Rechtskräftig: Arcor muss Google nicht sperren

Arcor
Die gefordertete Google-Sperre durch Arcor wurde jetzt endgültig zurückgewiesen. Bereits Mitte Dezember wurde in erster Instanz entschieden dass Google nicht für die verlinkten Suchergebnis-Seiten verantwortlich ist und somit nicht gesperrt werden muss. In der Urteilsbegründung heißt es, dass es Arcor nicht zuzumuten ist die „unverzichtbare Suchmaschine“ zu sperren.

P.S. Wieviele Kunden hätte Arcor wohl verloren wenn sie Google hätten sperren müssen…?

[Spiegel, thx to: seekXL]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 3 Kommentare zum Thema "Rechtskräftig: Arcor muss Google nicht sperren"

  • Keinen, denn ruckzuck wären alle anderen Provider ebenfalls zu dieser Maßnahme gezwungen worden. Schöne neue Welt!

  • Viel schlimmer finde ich, das Arcor das einfach gemacht hat und dies nichtmal an seine Kunden weitergegeben hat … aber okay, soviel dann zur Bevormundung des mündigen Kunden ^^

  • was mich immer noch wundert ist, das youporn bei 1&1 noch aufrufbar ist. über Arcor nicht.

    Wann wird denn hier auch die Sperre beantragt?

    Irgendwie seinen es alle auf die armen Acrorianer abgesehen zu haben

Kommentare sind geschlossen.