Google Sites kommt 2008

JotSpot
In einer vor kurzem gehaltenen Präsentation werden von Scott Johnston, ein JotSpot Mitarbeiter, Pläne gezeigt was sich mit Hilfe von JotSpot bei Google Apps oder anderen Google Services ändert.
Der neue auf JotSpot basierende Dienst wird wahrscheinlich Google Pages ersetzen. „Im Moment ist der Launch für irgendwann im Jahr 2008 geplant, Google Sites wird die Funktion von Page Creator, der schon Teil von Google Apps ist, ergänzen. Durch die Wiki-Funktionen von JotSpot wird es Unternehmen, die Sites nutzen, einfacher ein Intranet aufzubauen, Projekt zu erstellen oder die Arbeitnehmer können leichter zusammenarbeiten.“ Dieser Service wird auch das Hochladen von Dateien aktzepieren. Eine Reihe von Anwendungen konnte man mit JotSpot nutzen.

Wie schon erwartet, werden die meisten Google Services mit Hilfe von Google Gears. Auf die Frage, ob man dann auch Texte, Tabellen und Präsentationen offline bearbeiten könnte, sagte, Scott: „Ja mit Google Gears.“ Darüber hinaus wird ja schon am Offline Modus von Google Mail und Google Calendar gearbeitet.

Ein weiterer Service soll seinen Einzug in Google Apps finden: Grand central, wobei hier nicht mit einer baldigen Veröffentlichung gerechnet wird.

» Die Präsentation des JotSpot Mitarbeiters Scott Johnston

[GoogleOS]

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Sites kommt 2008

  • Genau, wir schalten in Zukunft einfach das Internet ab – braucht ja keiner mehr – und speichern einfach alles bei AOL, ähhh Google natürlich.

Kommentare sind geschlossen.