Zensur in Schleswig-Holstein

Earth

Immer wieder findet man in Google Earth zensierte Flächen – egal ob ein Grauer Fleck oder durch große Pixel. Auch beim letzten Update gibt es schon Zensur.
Östilich des Ortes Garding in Schleswig-Holstein gibt es zwei auffällig regelmäßige Flächen.

Was sich dahinter verbirgt ist unklar.

In Google Earth.

[Gastartikel von: Pascal]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren

Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 13 Kommentare zum Thema "Zensur in Schleswig-Holstein"

  • Soweit ich weiß, ist da nichts außer Wiese und Acker. Mil. Flugplätze in der Nähe sind z.B. ohne jede Tarnung, daher vermute ich einen Fehler. Wenn ich am Wochenende Zeit habe, werde ich mal vorbeischauen.

  • Bei Google-Maps sind momentan noch die “alten” Bilder in schlechterer Qualität zu sehen. Auch wenn man nicht sehr viel erkennt, so scheinen da wirklich nur Felder zu sein.
    Allerdings sind am 21. April 2004 direkt neben Garding zwei Bundeswehr-Tornados kollidiert und abgestürzt. Evtl. sind die “aktuellen” Bilder aus der Zeit und man kann dort die Unfallstelle sehen.

  • Zitat:
    Sind bestimmt nur Bildfehler.
    Zensierte Flächen sind doch in GEarth grau?!

    Zitat:
    Sind zensierte Bilder normalerweise nicht einfach nur pixelig?

    Warscheinlich kam Google nun auf die Idee unauffälliger zu zensieren.

    Andersherum: Wenn es nicht Zensur ist, was ist es da?

  • Ja die Aufnahmen werde nicht nur von Google genutzt sondern auch von GoYellow und teilweise auch von Local Live

  • Wie oben versprochen, habe ich mich gestern mal ein wenig in Eiderstedt umgesehen und die “zensierten” Flächen erforscht. Dort ist nichts als Wiesen, Rinder und ab und an mal ein Trecker. Die Wirtschaftwege lassen ungehindert befahren. Es hätte mich auch gewundert, wenn hier unbemerkt von der Öffentlichkeit ein versteckenswürdiges Objekt entstanden wäre. Auch eine Absturzstelle scheidet meiner Meinung aus. Davon gibst ja mehrere hier oben, vielleicht nicht ganz so frische, aber die sind auch nicht getarnt. Für mich sind die beiden “zensierten” Flächen lediglich Fehler, die vielleicht nicht zufällig das Aussehen eines Ausrufezeichens haben.

Kommentare sind geschlossen.