My Maps Placemarks jetzt auch mit eigenen Icons

Maps
Bisher war man bei den My Maps auf die Icons angewiesen die Google uns zur Verfügung gestellt hat. Diese sind zwar alle recht nett und man findet für jede Gelegenheit etwas, aber eigene Symbole auf der Karte sind trotzdem viel schöner und noch aussagekräftiger. Ab sofort können eigene Icons in die Karten eingebunden werden, leider ist diese Funktion absolut noch nicht ausgereift.

My Icons
Bei der Auswahl des Icons für einen Eintrag steht über der Liste neben „Default Icons“ jetzt der neue Eintrag „My Icons“ in dem sich alle Symbole befinden die jemals von diesem User eingefügt worden sind. Ich spreche absichtlich von eingefügt, da die Icons nicht bei Google gehostet werden sondern jedesmal extern nachgeladen werden. Das kann die Ladezeit der Maps natürlich stark verzögern.

Der Einbinde-Vorgang ist überhaupt sehr merkwürdig mit einer einfachen JavaScript-Abfrage gelöst. Es öffnet sich ein PopUp in dem lediglich die URL zu einem Bild im Internet angegeben werden kann, dabei werden GIF, JPG, PNG und BMP-Grafiken akzeptiert. Ist ein Symbol größer als die vorgegebene Icon-Größe wird es automatisch skaliert – auch hier wohl gemerkt wieder vom Browser, nicht vom Google-Server.

Immerhin merken sich die My Maps die Adressen der hochgeladenen Icons und diese können bei einer späteren Bearbeitung eines anderen Eintrags wieder verwendet werden. Ich denke Google könnte es sich schon noch erlauben kleine Icons zu hosten, hier sollte auf jeden Fall ein Upload-Vorgang eingebaut werden. Auch eine Auswahl der Bilder aus den Web Albums wäre vielleicht nicht ganz verkehrt…

Aber immerhin die Idee ist gut 😉

» Ankündigung im LatLong-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “My Maps Placemarks jetzt auch mit eigenen Icons

Kommentare sind geschlossen.