Firefox-Plugin: Google Mail Manager – mehrere Google Mail-Konten verwalten

Google Mail
Einige, oder wahrscheinlich die meisten, von euch besitzen sicherlich mehrere Google Mail-Accounts. Um über beide Konten die Kontrolle zu bekommen und den Überblick zu behalten, kann man entweder die Mails von einem Konto auf das andere weiterleiten oder das Firefox-Plugin Google Mail Manager nutzen mit dem mit einem Klick auf ein bestehendes Konto gewechselt werden kann.

Google Mail Manager

Ist das Plugin einmal installiert, werden in der Statusleiste des Firefox die einzelnen eMail-Adressen mitsamt der Anzahl der Mails angezeigt. Ein Klick darauf loggt euch automatisch in diesen Account ein und ihr sehr das eMail-Fach. Als User spart man sich die Arbeit sich auszuloggen und wieder neu einzuloggen inklusive Passworteingabe – das erledigt das Tool alles für einen.

Einziger Nachteil ist, dass durch den Wechsel des eMail-Accounts natürlich auch das komplette Google-Konto geändert wird. Loggt man sich also bei der Zweit-Mail-Adresse ein, kann man auch bei allen anderen Diensten nicht mehr auf die eigenen Daten zugreifen – aber dieses Hindernis wird durch Google gesetzt und lässt sich von keinem Tool umgehen.

» Google Mail Manager installieren

[thx to:Potsdam Blog]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Firefox-Plugin: Google Mail Manager – mehrere Google Mail-Konten verwalten

  • Hi!

    Ist das jetzt ein wieder aufgewärmter Beitrag, oder hast Du das wirklich erst jetzt gefunden?

    Ich nutze das Tool schon seit ich GMail nutze. Einfach die ADD-On Seiten bei Firefox gescannt und los. Das war so im November 2006.

    Hatte gedacht gerade Ihr kennt das Tool… 🙂

  • Wie hast du es geschafft JensMinor und Jens.Minor als unterschiedliche Accounts zu haben?
    Das ist ja eins der schönen Features von Gmail, dass alle Adressen mit und ohne Punkte automatisch zu einem Account gehören: jens.minor=jensminor=j.e.n.s.minor etc

  • @bdam:
    Habe ich ja garnicht, hast ja gesehen dass Jens.Minor nicht zugelassen ist und eine Fehlermeldung verursacht hat 😉

Kommentare sind geschlossen.