Google Documents List Data API veröffentlicht

docs 

Google Spreadsheets besitzt schon seit langer Zeit eine eigene API, stand damit im D&S-Raum aber bisher ganz alleine da. Seit gestern gibt es die neue Google Documents List Data API mit der auf alle Dokument-Typen die bisher von D&S unterstützt zugegriffen werden kann. Die API lässt auf ein baldiges erscheinen von Google Presentations hoffen.

Einen wirklichen Zugriff auf die einzelnen Dokumente hat man mit der API, die mal wieder auf GData basiert bisher noch nicht – das sagt ja der Namensteil „List“ auch schon aus 😉 Dafür kann mit der API auf die reine Liste der Dokumente zugegriffen werden, die Dokumente können durchsucht werden und es können neue unterstützte Dateitypen hochgeladen werden.

Die API eignet sich zur Zeit also lediglich dafür, eine neue Startseite für D&S zu erstellen. Einen wirklichen Mehrwert bietet das bisher noch nicht, aber immerhin kann man so relativ einfach Gadgets für die verschiedensten Portale wie z.B. Netvibes erstellen um auch von dort auf die eigenen Dokumente zugreifen zu können.

Dass die API „Google Documents“ und nicht „Google Docs & Spreadsheets“ heißt, lässt darauf schließen dass auch der dazugehörige Dienste demnächst umbenannt wird. Dass die Anwendung in Zukunft „Google Docs & Spreadsheets & Presentations“ heißen wird wäre unrealistisch und „Google DSP“ klingt nicht wirklich nach einer Office-Applikation. Man darf also davon ausgehen dass der Dienst mit dem bevorstehenden Release von Google Presentations in „Google Documents“ umbenannt wird.

» Google Documents List Data API
» Ankündigung im Data APIs-Blog
» Liste der Google-APIs


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Documents List Data API veröffentlicht

Kommentare sind geschlossen.