Platypus (GDrive) wird bei Google aktiv eingesetzt

Platypus
Die Gerüchte, Hinweise und inoffizielle Ankündigungen zum GDrive oder dessen interner Code-Name Platypus werden wohl noch so lange die Runde machen bis diese oder eine ähnliche Anwendung endlich veröffentlicht wird. Garett Rogers hat einen erneuten eindeutigen Beweis für die Existenz von Platypus gefunden – und das es weiter entwickelt wird.

Details über Platypus gibt es mittlerweile genug, und wir wissen auch dass es Google-intern zur Dateiverwaltung verwendet wird. Macht natürlich Sinn, so hat jeder direkten Zugriff auf alle Dateien. Dass das ganze nicht nur im Testbetrieb ist sondern auch weiter entwickelt und von mindestens 5 Googlern eingesetzt wird zeigt folgender Screenshot:

Wakoopa
Dem Web-Dienst Wakoopa kann man automatisch mitteilen welche Software man aktuell gerade benutzt. Das ganze läuft völlig anonym ab und sammelt nur Daten über die Anzahl der User die die Software einsetzen und für wie lange. Laut der Website ist Platypus von „Google Inc.“ wird von 5 registrierten Googlern eingesetzt und wurde bisher 1 Stunde und 4 Minuten verwendet. Außerdem gab es einen Versionssprung von 1.6 auf 1.8.

Irgendwann wird das GDrive auf der Basis dieses intern verwendeten Dienstes sicherlich veröffentlicht werden, aber ich denke dass wir darauf noch ziemlich lange warten dürfen… Aber auch Google Mail und der Google Reader wurden vorher Google-intern lange Zeit getestet und am Ende dann doch veröffentlicht 😉

» Platypus bei Wakoopa

[ZDnet-Blog]

GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Platypus (GDrive) wird bei Google aktiv eingesetzt

Kommentare sind geschlossen.