Google AdWords wird transparenter

AdWords

Bisher wurde AdWords Kunden nicht genau angezeigt, auf welchen Google-Seiten die Werbung geschaltet wurden, immerhin erscheinen die anzeigen ja nicht nur neben Suchergebnissen, sondern auch bei E-Mails, in Karten und vielen weiteren Web-Diensten. Ab dem 12. Juni 2007 gibt nun, vorest nur in den USA den „Placement Performance Report“. In diesem Bericht wird für jede Anzeige präzise die Domain mit URL, der Anzahl von Einblendungen und Klicks, Daten zu Konversion und Kosten, sowie aggregierte Daten zum Traffic von AdSense Webseiten zur Verfügung gestellt.

Werbetreibende können so nun präzise jede einzelne Webseite sehen, auf der die Werbung geschaltet wird und z.B. durch Site Targeting reagieren, um die Relevanz zu verbessern. Auf viel besuchten Seiten mit hoher thematischer Relevanz wird dann in Zukunft mehr geworben, wenig besuchte Webseiten hingegen, die unter umständen gar keinen thematischen Bezug haben können ausgeschlossen werden.

Weltweit wird der „Adwords Placement Performance Report“ erst in einigen Wochen verfügbar sein.


Offizielle Presseankündigung von Google zum Adwords Placement Performance Report

[at-web]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google AdWords wird transparenter

  • Gut zu wissen, wollte demnächst über AdWords nämlich mal eine Anzeige schalten. Mal schauen ob es was bringt…

  • Dann verschwinden wohl hoffentlich 90% der unnötige Blogs.

    Ich werde auf jeden Fall sehr genau hinschauen, wo meine bzw. die Anzeigen meiner Kunden geschaltet werden.

  • @name
    Wieso sollten die verschwinden? Wenn durch diese Blogs Conversions auf deiner Seite getätigt werden, dann ist doch alles in Butter!

  • @lol

    Ich bin mir sicher durch die größere Transparenz wird meine bzw. die Conversionsrate meiner Kunden steigen.

    Bei Werbung in den meisten Blogs wird einfach zu viel Geld pro Verkauf (oder anderes Ziel) verschwendet.
    Viele 08/15 – Blogs haben einfach nur 08/15 – Leser und klicken viel zu oft nur zum „Spaß“ auf Anzeigen.
    Das nimmt teilweise schon Überhand.

    Und von solchen Blogs werden wohl sehr viele Google Adwords – Nutzer Abstand nehmen.
    Und diese Blogs werden dann auch wohl schnell aus dem Internet verschwinden.

Kommentare sind geschlossen.