Google startet TV-Werbung in den USA + Googles Werbenetzwerk

Google AdSense
Googles TV-Werbung geht in die heiße Phase: Nach knapp 3wöchiger Testphase in einer amerikanischen Kleinstadt wird das ganze jetzt US-weit ausgedehnt. Gemeinsam mit dem Sateliten-Betreiber EchoStar wird Google seine Werbung auf 120 Sendern für 13 Millionen Amerikaner ausstrahlen.

Um die Sender von EchoStar empfangen zu können müssen die Zuschauer eine SetTopBox an ihren Fernseher anschließen. Da diese Box bei allen Kunden schon vorhanden ist kann Google auch dessen Rückkanal zur Auswertung und für Statistiken nutzen. Anders als bisher erwartet wird es aber nicht möglich sein jedem Zuschauer unterschiedliche Werbung zu präsentieren – es wird auch weiterhin der gleiche Spot für alle Zuseher ausgestrahlt.

Durch den Rückkanal kann Google sekundengenau feststellen wie ein TV-Spot bei den Zusehern ankommt und den Werbeagenturen damit wichtige Daten liefern. Den Erfolg einer Kampagne kann man damit zwar auch nicht genau feststellen, aber die aufgestellten Statistiken geben Aufschlüsse über den einzelnen Werbespot.

Wird bei einem bestimmten Spot z.B. immer wieder umgeschaltet dann sollte sich die Agentur noch einmal Gedanken darum machen. Bleiben die Zuseher beim zappen an einem TV-Spot hängen dann scheint die Werbeagentur alles richtig gemacht haben und die Kampagne kommt sehr gut an. Durch die Anpassung an das TV-Programm, die Google teilweise vornehmen möchte, dürften die Werbespots besser ankommen als die „herkömmlichen“.


Googles Werbenetzwerk
Für Google ist der TV-Markt eine Milliarden-Chance auf neue Verdienstmöglichkeiten. Der US-TV-Werbemarkt wird derzeit auf 50 Milliarden Dollar geschätzt. Aber nicht nur hier ist Google aktiv, sondern mittlerweile auch auf jedem anderen Werbemarkt:
» Anzeigen in Zeitungen
» Werbespots im Radio
» OutDoor-Werbung
» Werbung in PC-Spielen

Gemeinsam mit der TV- und Internet-Werbung wird Google in den nächsten Monaten und Jahren zu einem umfassenden Werbepartner werden dem man ganze Kampagnen in die Hand geben kann. Manch einer mag sagen dass Google damit auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzt – zumal jeder dieser Werbemärkte noch im Test ist, ein anderer wird meinen dass sich Google damit langfristig seine Einnahmen sichert. Wie auch immer, die Zukunft hängt stark von der Entwicklung dieser Märkte und Googles Anteilen daran ab. Ein scheitern auf diesen Märkten darf sich Google nicht leisten…

» Presseerklärung: TV Ads
» Presseerklärung: EchoStar-Partnerschaft

[heise]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google startet TV-Werbung in den USA + Googles Werbenetzwerk

  • Google will also Werbung in den USA machen? Sicherlich keine schlechte Idee…ebay macht ja auch TV-Werbung, kann mir durchaus gut vorstellen das dann mehr Leute die Suchmaschine Google nutzen werden.

Kommentare sind geschlossen.