AdSense-Banner verteilen Malware-Links

AdSense
Das geniale an AdSense und AdWords ist, dass jeder mit wenig Aufwand eine Werbekampagne für die eigene Webseite erstellen kann und diese sofort Millionen von Usern präsentiert wird. Natürlich lässt sich diese hohe Verbreitung auch zum verteilen von schadhafter Software genutzt werden – Google kontrolliert zwar ständig die Links, aber manchmal eben viel zu spät…

Für die Entwickler von Spyware- oder Malware-Software lohnt sich das Geschäftsmodell Google AdWords natürlich. Mit vergleichbar wenig Geld erreicht man eine bestimmte Zielgruppe, drängt ihnen die eigene Software via Download oder Sicherheitslücke im Browser auf und der User bekommt fortan Werbung eingeblendet, Software installiert die er garnicht möchte oder wird ständig auf gesponsorte Seiten weitegeleitet – ein lukratives Geschäft.

Um so etwas und die Verbreitung von pornographischen, volksverhetzendem und sonstigem bedenklichem Material auf Webseiten die in Googles Werbenetzwerk beworben werden zu unterbinden gibt es eine eigene Abteilung die den ganzen Tag damit beschäftigt ist die Links zu überprüfen für die Google selbst wirbt. Doch bei der Masse an Links ist dies natürlich zeitnah kaum möglich – allerdings werden neu eingereichte Anzeigen sofort geschaltet.

In einem Beispielfall war der Text der Anzeige selbst ganz und garnicht verdächtig, die Webseite auf die weitergeleitet wird aber natürlich schon. Bei einer Suche nach „betterbusinessbureau“ (wer gibt das schon ein? .p) wurde ganz oben als Sponsored Link die Website BBB.org angegeben welche eben solche Malware verbreitet. Laut eigenen Aussagen war diese Werbung über 14 Tage lang aktiv – man kann also nicht von einer schnellen Kontrolle durch Google reden.

Zwar tut Google mittlerweile einiges gegen solche Webseiten, Warnungen in der Websuche und auch in Google Desktop, aber in dem Werbenetzwerk scheinen diese Filter noch nicht angekommen zu sein. Ich denke dass man sich auch über so etwas Gedanken machen sollte, vorallem wenn das Werbenetzwerk auf andere Bereiche wie Print, Radio und TV ausgeweitet wird…

[BloggingTom]


Teile diesen Artikel: