Picasa Web Albums mit 1 GB Speicherplatz & Blogger-Integration

picasa 

Bei den Picasa Web Albums hat sich mal wieder so einiges getan: Die wichtigste Neuerung dürfte wohl die Anhebung des kostenlos verfügbaren Speicherplatzes sein – dieser wurde auf 1 GB vervierfacht. Außerdem werden jetzt auch Fotos von Blogger unterstützt und es können öffentliche Galerien durchsucht werden.

1 GB Speicherplatz
Picasa Webspace
Dass 250 MB zum abspeichern von großen Galerien nicht gerade viel sind hat jetzt sogar Google eingesehen und schenkt all seinen Usern zusätzliche 750 MB um das GB voll zu machen. 1 GB Speicherplatz klingt natürlich gleich ganz sehr viel besser und tatsächlich scheint dass die psychologische Grenze zu sein. Ich habe 189 MB belegt und war damit zwar noch nicht haarscharf aber knapp an der Grenze. Jetzt sind es nur noch 18% belegter Speicherplatz und ich werde wieder fleißig hochladen können 😀

Blogger-Integration
Blogger
Damit die Viel-Blogger nicht die Übersicht über all ihre hochgeladenen Fotos verlieren, werden diese jetzt auch in einer separaten Galerie bei den Web Albums angezeigt. Dafür wird eine neue Galerie mit dem Blog-Namen erstellt, die standardmäßig nicht öffentlich ist, in der dann alle hochgeladenen Fotos erscheinen. Und damit die Galerie nicht mit anderen verwechselt wird, wird im Titelfoto noch ein kleines „B“ angezeigt.

Blogger-Galerie

Außerdem wird auch von der Galerie aus direkt in den dazugehörigen Blog verlinkt. Leider kann aber (noch) nicht angezeigt werden in welchem Posting welches Foto verwendet worden ist – das würde dem ganzen natürlich die Krone aufsetzen. Trotz der Integration werden die Fotos aber nicht direkt von Picasa eingebunden, sondern befinden sich auch weiterhin auf einem Blogger-Server. Damit produziert Google zwar doppelten Content – was sie eigentlich garnicht mögen – aber anders geht es derzeit wohl noch nicht.



Ob bereits bestehende Blogger-Fotos auch in der Galerie angezeigt werden kann ich euch leider nicht sagen da ich keine hochgeladenen Fotos hatte. Das ganze ist aber eine sehr nette Integration die jetzt natürlich mit dem Page Creator, Docs & Spreadsheets, Google Mail und co gerne fortgesetzt werden kann.

Galerie-Link verbessert
Zwar können Fotos noch immer nicht direkt in eine Webseite eingebettet werden, aber zumindest kann der Link zu einer Galerie jetzt noch um einiges mehr modifiziert werden. Für das Vorschau-Foto können 4 verschiedene Größen, vom Thumbnail bis zum Original ausgewählt werden. Außerdem kann ein Foto oder eine Galerie jetzt auch direkt per URL in der Adressleiste verlinkt werden – sofern dem User Zugriff auf das Foto gewährt wird.

Community-Fotos durchsuchen
Laut der Neuerungs-Liste sollen sich jetzt auch andere öffentliche Picasa-Galerien durchsuchen lassen, anhand der Tags, Beschreibungen und Galerienamen. Bei mir funktioniert das Feature aber noch nicht, und ich bin eigentlich auch ganz froh darüber. Google sollte vor Einführung so einer Suche noch eine dritte Zugriffsoption einführen. Ich persönlich möchte dass jeder der meine Galerie kennt alle gelisteten Fotos sehen kann, aber möchte nicht dass sie in einer webweiten Suche auftauchen. Sollten sie doch in einer Websuche auftauchen muss ich leider auch alle öffentlichen Galerien „unlisten“…

» Picasa What’s New


Teile diesen Artikel: