Universität Austin, Texas stellt ihre Bücher zur Verfügung

Google Booksearch
Die Universität von Austin Texas ist Googles Buchprojekt beigetreten und stellt ihre Bücher ab sofort dem Google-Team zum scannen zur Verfügung. Bei der Bibliothek dieser Universität handelt es sich um die fünftgrößte der USA und um eine der größten weltweit. Die Uni besitzt vor allem viele südamerikanische Werke.

Die „Benson Collection“ der Bibliothek enthält jede Menge Informationen rund um den südamerikanischen Raum, vor allem von Brasilien, Peru und Chile, aber auch aus dem mittelamerikanischem Mexiko und natürlich dem nordamerikanischem Texas. Außerdem enthält die Kollektion jede Menge Werke von berühmten Lateinamerikanischen Schriftstellern – Namen wurden aber leider nicht genannt.


Da scannt Google Millionen von Büchern ein, und nutzt dieses geballte Wissen kaum aus. Da Google diese Bücher nicht nur im Bild- sondern auch im Textformat auf seinen Servern zu liegen hat, könnten sie das dort enthaltene Wissen sicherlich sehr gut für die Websuche nützen, vorallem um intelligente OneBoxen hinzuzufügen. Beispielsweise könnte eine aus mehreren Worten bestehende Suchanfrage in Büchern gesucht und dann ggf. mit dem Rest des Satzes vervollständigt werden. Damit wäre Google den anderen Suchmaschinen weit voraus…

» Ankündigung im BookSearch-Blog
» Ankündigung auf der Uni-Webseite


Teile diesen Artikel: