Neue Talk-Version ist jetzt Vista-Ready

Google Talk
Nach Google Desktop ist jetzt auch Googles Messenger Talk bereit für Windows Vista. Große Veränderungen gibt es zur vorherigen Version nicht, außer einer zusätzlichen Dialogbox und einigen neuen Status- und Informationsanzeigen die aber zur Zeit leider noch nicht funktionieren.

Bisher konnten nur Kontakte eingeladen werden die eine Google Mail-Adresse besitzen, was natürlich der Interoperabilität mit anderen Messengern widerspricht. Ab sofort kann jede beliebige eMail-Adresse eingegeben werden und Talk sucht in kompatiblen Chat-Netzwerken nach diesen Usern und fügt sie ggf. zur eigenen Kontaktliste hinzu.

Wenn man von Talk aus Google Mail öffnet wird man jetzt automatisch auf die Secure-Version (https://) geleitet. Außerdem hat Ionut neue Statusmeldungen entdeckt wie z.B. „Show who I am chatting with“. In Zukunft werden die eigenen Kontakte also sehen können mit wem ihr gerade chattet – ich denke aber das diese Anzeige auch abgeschaltet werden kann. Fehlt ja bloß noch dass die Kontakte die eigenen Chatprotokolle ansehen können .p

Etwas wirklich neues gibt es also in der neuen Version noch nicht. Ich denke die Veröffentlichung war jetzt nur dringend notwendig weil Vista in 3 Wochen offiziell an den Start geht und dann natürlich auch auf diesem Betriebssystem fehlerfrei funktionieren soll.

» Google Talk Download
» Google Talk: What’s new

[Google OS]


Teile diesen Artikel: