Neue Google Earth-Version zeigt 3D-Modelle in Deutschland

Google Earth + Google SketchUp
In der neuesten Version von Google Earth gibt es ein kleines entscheidendes Update für das 3D warehouse. Bisher war es nötig den 3D Network Link als Overlay zu aktivieren damit die Gebäude aus der Datenbank in Earth angezeigt werden. Das ist nun überflüssig, und so werden jetzt auch in Deutschland standardmäßig 3D-Modelle angezeigt.

Die beliebtesten Modelle aus dem 3D Warehouse werden jetzt automatisch bei Earth eingebunden ohne dass sie vorher heruntergeladen werden müssen. Dies gilt natürlich weltweit, und im besten Fall ist nur die qualitativ beste Version des Modells in Earth eingebunden. Dank vieler SketchUp-User gibt es weltweit viele 3D-Modelle, teilweise sogar mit farblichen Texturen, wie z.B. der Reichstag zeigt:

Reichstag Berlin

Die Modelle sind damit jetzt sehr viel detailgetreuer und schöner anzusehen als vorher, das gilt aber derzeit wieder einmal nur für den amerikanischen Markt – da hier sehr viel mehr fleißig modelliert wird. Die Idee den User modelieren zu lassen ist natürlich genial, so spart sich Google die teuren Designer und hat gleich dazu noch einen sehr viel größeren Markt.

Durch die direkte Einbindung wird das modellieren jetzt sicherlich auch für viele User attraktiver, da das eigene Modell von vielen tausend Usern gesehen wird – sofern es im Warehouse positiv bewertet wird. Ich hoffe die Entwicklung der Modelle wird jetzt schneller voranschreiten, denn das gibt schon ein völlig neues Gefühl wenn man durch komplette Straßenzüge fliegen kann – leider habe ich aber noch keinen kompletten Straßenzug in Deutschland finden können.

» Download Earth 4
» Artikel bei Tripthelightfantastic

[thx to: nbwolf]


Teile diesen Artikel: