Google Earth zeigt Panorama-Fotos & Wikipedia-Artikel

Google Earth
Google Earth kann sich mit neuen Overlays mal wieder ins Gespräch bringen und macht das browsern auf unserem blauen Planeten wieder einmal interessanter. Konnte man sich anfangs nur die schöne Aussicht ansehen, gibt es mittlerweile jede Menge Informationen zu dem gesehenem. Zu den Informationen gesellen sich jetzt Wikipedia und eine Riesensammlung an Panoramabildern.

Unter dem neuen Punkt Geographic Web werden die 3 derzeit verfügbaren Overlays gebündelt die dem User noch sehr viel mehr Informationen über den gesehenen Bildausschnitt geben. Neben der Wikipedia und den Panoramabildern sind auch die Overlays der Google Earth Community hier zu sehen, welche praktisch schon jeden Punkt der Erde mit vielen Infomationen in seiner Datenbank hat.

Wikipedia
Für das einfache informieren über einen Ort ist die Wikipedia sicherlich am besten geeignet. Die Wikipedia-Blasen werden mit dem kleinen W-Puzzle-Logo dargestellt und zeigen entweder Informationen über die Stadt oder das unter ihnen liegende Gebäude. Dabei wird aber niemals der ganze Artikel angezeigt, sondern nur die ersten paar Absätze – wer den ganzen Artikel lesen will wird zu Wikipedia weitergeleitet, damit auch ja keine Besucher verloren gehen.

Damit sind Google und Wikipedia jetzt querverlinkt. Zu fast jedem Wiki-Artikel gibt es mittlerweile geographische Angaben, auf deren Seite sich die Google Maps ganz oben befinden. Damit wurde sicherlich schon der eine oder andere User zu Google geschleust. Jetzt bedankt man sich, in dem die Earth-User zur Wikipedia geschleust werden – eine schöne Partnerschaft 😉

Panoramio
Die Panoramio-Overlays gefallen mir besonders gut. Sie werden mit einem kleinen blauen Plus auf der Karte dargestellt und zeigen bei einem Klick auf das Symbol ein hochauflösendes Bild von der Umgebung. Somit wechselt man quasi von der Satelitenansicht direkt zur Ansicht der Personen die sich auf dem Platz befinden. In großen Städten gibt es schon jede Menge Panoramabilder, so dass man sich jetzt jede beliebige Stadt der Welt ansehen und erforschen kann. Aber Achtung, diese Panorama-Funktion kann schnell süchtig machen… 😉

Google Earth Community
Die besten Placemarks der Community sind schon länger in Earth integriert, aber rücken jetzt durch die prominentere Platzierung mehr in den Mittelpunkt. Schon seit Anfang an ist diese Community eine riesige Schatztruhe und enthält Millionen von Placemarks. Dabei handelt es sich nicht nur um einfache Beschreibungen, sondern es werden auch oft Fotos mit eingebunden, manchmal auch mehrere. Hier finden sich auch teilweise Informationen über z.B. Hotels, Freizeitparks & co. – so dass man sich eine Meinung bilden kann.

Mit diesen 3 2 neuen Overlays ist Earth zumindest für mich wieder sehr viel attraktiver geworden und ich habe gestern sicherlich 2-3 Stunden damit verbracht mir bekannte Gegenden noch einmal genauer anzusehen, Panorama-Fotos zu sehen und die Meinung der Earth-Community einzuholen. Und so langsam habe ich selbst hier vor dem PC das Gefühl gerade Berlin besucht zu haben… schön 🙂

» Google Earth Community
» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Earth zeigt Panorama-Fotos & Wikipedia-Artikel

  • Findest Du die Google Earth Community wirklich nützlich?

    Ein grosser Teil der entsprechenden Hinweise finde ich schlicht nervend, allein schon wegen all den Doppelspurigkeiten…

  • Die Google Earth Community ist meiner Meinung nach ebenfalls total überflüssig bzw. schlecht umgesetzt.

    a) Einträge sind doppelt oder dreifach vorhanden
    in Folge wird das ganze unübersichtlich
    b) Einige Einträge lassen von der Qualität her noch einiges zu wünschen übrig

  • Das schon, aber ohne eine personelle Kontrolle ist das wohl nicht einzuschränken. Trotzdem habe ich da schon sehr viele interessante INformationen herausgezogen, vorallem in Gegenden die ich überhaupt nicht kenne (aber gerne kennen würde ;-))

Kommentare sind geschlossen.