MySpace klammert sich an Google

MySpace
Erst vor knapp 2 Monaten haben Google und MySpace eine enge Kooperation bekannt gegeben, doch nach der YouTube-Übernahme reicht MySpace diese Kooperation nicht mehr aus. Um jeden Preis will sich MySpace noch enger an Google binden um in dem wichtigen User-Content-Markt nicht den Anschluss zu verlieren, und das obwohl MySpace und YouTube eng zusammen gehören – das Chaos ist perfekt.

Etwa 20% der YouTube-Besucher kommen direkt über die MySpace-Seite. Bei knapp 100 Millionen Videos am Tag, sagen wir jeder Besucher schaut sich 3 Videos an, macht das immerhin 6 Millionen Besucher täglich – in dem Sinne hängt der YouTube-Erfolg auch von MySpace ab. Doch auf einer anderen Seite konkurrieren die beiden Webseiten auch, da die User bei beiden Webseiten die Möglichkeit haben ihre eigenen Inhalte online zu stellen und populär zu präsentieren.

Die Zukunft der Online-Werbung liegt, laut Analysten, in Werbevideos – hier möchte sich YouTube natürlich ein großes Stück vom Kuchen abschneiden. Und genau da kommt Google wieder ins Spiel, schließlich verfügen sie bereits über ausreichende Kooperationen und Kontakte und besitzen 2 der erfolgreichsten Video-Hosting-Plattformen – klar das MySpace sich nun an Google klammert um in diesem Markt den Anschluss zu behalten.

Der große Gewinner, ganz egal wie es ausgeht, ist Google. 3 der populärsten Webseiten des gesamten Internet gehören zur bunten Suchmaschine – als erstes die eigene Suchmaschine, dann MySpace – hier sind Googles Banner und die Suchmaschine eingebunden, und mittlerweile auch YouTube. In den nächsten Monaten wird es interessant werden wer mit wem ins Bett steigt oder auffrisst – ein herrlicher Krimi 😀

» Artikel bei der Standard

[thx to: Stefan]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “MySpace klammert sich an Google

  • Warts mal ab, vielleicht kommt MySpace irgendwann zu Google und orkut kommt in den Mülleimer… (manches GPL-Forensystem kann mehr als orkut *g*)

Kommentare sind geschlossen.