Google haftet nicht für AdWords-Anzeigen

Google AdWords
Die Verwendung von Marken bei Google AdWords, die dem werbenden selbst garnicht gehören, ist seit jeher ein großes Streitthema und wurde bis heute nicht richtig gelöst. Auf seine eigene Markt passt Google auf wie ein Schiesshund, aber die Eigentümer von fremden Marken werden dabei garnicht bedacht. Zumindest rechtlich muss Google dies jetzt auch garnicht mehr.

Laut einem Urteil des Oberlandesgerichts von Hamburg am 4. Mai 2006 haftet nur noch der werbende selbst für Markenrechtsverletzungen, und nicht mehr Google selbst. Zumindest die Google Germany GmbH (GGG) muss nicht mehr haften, da die Domain google.de – auf der die Werbung erscheint – nicht der GGG gehört, sondern der amerikanischen Mutterfirma Google Inc. – und diese wurde in das Verfahren nicht mit einbezogen.

Die ganze Geschichte verkompliziert sich dann noch durch ein Einwirken von Google Irland. Und bevor ich hier irgendwelchen Quatsch schreibe, verweise ich euch lieber auf die Experten von heise die das ganze schön zusammengefasst haben 😉

» Artikel bei heise

[thx to: Dwenger]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google haftet nicht für AdWords-Anzeigen

Kommentare sind geschlossen.