Google Earth als Flugsimulator

Google Earth
Flugsimulatoren haben bis heute das Problem, dass sie die Landschaften nicht detailgetreu darstellen, sehr große Lücken darstellen oder nur auf wenige Städte begrenzt sind. Der Haken war natürlich die Masse an Daten, die gesamte Erde kann eben nicht auf einen handelsüblichen PC gebracht werden. Was liegt also näher, als ein Programm dass die komplette Erde darstellen kann, in einen Flugsimulator zu verwandeln?

Um aus Google Earth einen Flugsimulator zu machen, muss nur die Tastenkombination STRG + G gedrückt werden. Dies stellt sicher, dass alle Daten schnell geladen werden und so dem ruckelfreien Flugvergnügen nichts mehr im Wege steht. Außerdem wird mit dieser Tastenkombination die Steuerung über ein Gamepad oder Joystick aktiviert, welches natürlich ein noch besseres Flugvergnügen aufkommen lässt.

Ich persönlich konnte mich mit dem Flugsimulator (der übrigens mindestens seit Earth 2 vorhanden ist) noch nie so recht anfreunden. Ich merke kaum einen Unterschied zur normalen Steuerung (diese erreicht man wieder mit STRG + T) und würde niemals darauf kommen dass es eine Flugsimulation darstellen soll. Wenn dies wirklich einmal angedacht ist (was sehr klug wäre) dann sollten die Googler noch sehr sehr hart daran arbeiten.

Schön wäre es ja auch wenn man in späteren Versionen (vor GEarth 9, 10 wirds aber eher nix) auch in ein Auto steigen und die einzelnen Straßen abfahren könnte. Dies funktioniert natürlich nur mit den richtigen Daten, könnte dann aber eine Revolution darstellen. Einfach auf eine Formel1-Strecke zoomen, in den Boliden steigen, und los geht das Spiel. Na, wem würde das nicht gefallen? 😉

[NetRebell]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Earth als Flugsimulator

  • Sorry, aber was ist anders, wenn ich Strg+G drücke ? Ich merke keinen Unterschied. Was macht GE da auf einmal zum Flugsimulator ???

    Fragen über Fragen …

  • Also ich fänd das Genial, die Erde als rieseges spiel. dass man dann so wie bei gta in seiner stadt rumlaufen kann, und mit dem auto rumschruppen kann. (das wird es in der zukunft sicherlich geben!!!!) und google earth könnte die plattform darür sei, aber davon sind wir noch sehr weit entfernt. (das wird cool, mal eben nachbars haus in die luft jagen, und vaters auto zu schrott fahren……)

  • die sollten bei dem Flugsimulator noch einbauen, dass man beim drüberfliegen auch sieht, welche Stadt da grad unter einem durchhuscht. Ansonsten ne schöne Möglichkeit mal komplett Italien oder Deutschland zu überfliegen und anzuschauen. Wenn jetzt noch die Städte mit Namen anzeigbar wären – genial!

  • In der aktuellen Version 4.2 schaltet man den Flugsimulator mit STRG+ALT+A ein, danach ist er fix im Tools-Menü zu finden. Und diesmal ists ein echter Flugsimulator mit zwei Flugzeugen zur Wahl, nicht nur eine dezente Steuerungsänderung. Sogar 3d-Gebäude lassen sich darstellen. Hab eine Kurzanleitung auf Deutsch zusammengestellt: http://www.egm.at/weblog/?p=1492

  • ich habe google earth version

    Google Earth 4.2.0181.2634 (beta)
    Build-Datum Aug 21 2007
    Build-Uhrzeit 16:41:33
    Renderer OpenGL
    Betriebssystem Microsoft Windows XP (Service Pack 2)
    Grafiktreiber NVIDIA Corporation (00006.00014.00010.09131)

    Ctrl Alt A
    produziert keinerlei Reaktion
    und keinen Eintrag im PullDownMenue

    warum????

  • Englisch Anwahl hat geholfen – danke.
    Leider funktioniert der USB Joystick noch nicht.
    Ctrl-G ist aktiv
    Joystick im Fligsimulator enabled
    doch die Eingaben vom Logitech Attack-3 werden nicht erkannt??

  • Tja wir sind halt die Steinzeitmenschen des Computerzeitalters.Es fehlt halt immer noch sehr an Kapazität und Geschwindigkeit für solche wirklich intressanten Sachen um aus Google Earth Daten eine erlebbare Welt zu formen.

Kommentare sind geschlossen.