Die Artikel-Verschwörung im Google-Blog

Google-Blog
Den wachsamen Augen der Google Blogoscoped-Community entgeht wirklich garnichts. So hat ein Mitglied im RSS-Feed von Googles offiziellem Blog einen Eintrag über einen Artikel gehabt der noch garnicht existiert hat. Der gesamte Artikel war im Reader zu lesen, aber im Blog selbst war keine Spur davon. Mittlerweile ist der Artikel aber auch für die ganze Welt sichtbar.

Der Artikel wurde also gepostet, wurde über den RSS-Feed in alle Welt verteilt und dann wieder gelöscht weil er wohl noch garnicht veröffentlicht werden sollte. Den Eintrag aus dem RSS-Feed den tausende Personen wohl just zu der Sekunde geparst haben konnten natürlich auch die Googler nicht mehr rückgängig machen, und so nahm das ganze seinen Lauf.

Da der Artikel-Eintrag dadurch eh durch die Blogosphäre gereicht wurde, hat Google sich wohl entschlossen ihn jetzt doch zu veröffentlichen. Es stellt sich nur die Frage warum er nicht veröffentlicht werden sollte, er enthält keinen bristanten Inhalt und weist auch nicht auf ein neues Angebot hin. Fragen über Fragen.

Vielleicht werden Blog-Artikel aber auch einfach noch einmal von der Chefetage gegen gelesen, und das ist vielleicht in dem Fall noch nicht passiert und der Artikel wurde nur aus versehen veröffentlicht. Ich könnte mir schon vorstellen dass das alles noch einmal kontrolliert wird, schließlich ist der Google-Blog schon das zweite Pressezentrum von Google. Was hier steht geht um die Welt.

Wie auch immer, das Posting ist jetzt da, unter einer leicht veränderten URL, und es war viel Wind um, genau, nichts 🙂

» Der Artikel

[Google Blogoscoped-Forum


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Die Artikel-Verschwörung im Google-Blog

  • jo den hab ich gestern (oder so) auch schon im feedreader gehabt. allerdings schau ich doch net bei jedem artikel nach, ob der artikel auch am blog selber ist. vielleicht sollte ich das ab jetzt tun. 🙂

  • bei artikeln, die in die zukunft datiert werden, kommt so was auch schon mal vor. zumindest ist das eine WordPress Macke. denkbar, dass es bei Blogger ähnlich zugeht. habe ich aber nicht geprüft.

  • hm. jo, könnte sein. der neue beta blogger hat ja auch sonst einige probleme mit feeds. zB, wenn man einen blog passwortschützt oder nur einer bestimmten gruppe an personen freigibt, dann ist der feed trotzdem noch öffentlich zugänglich.

Kommentare sind geschlossen.