Google Mail verschmilzt eMails und Chat noch weiter

Google Mail hat eine interessante neue Möglichkeit gefunden die Medien eMail und Chat zu verbinden. Nachdem seit einigen Monaten im Google Mail-Fach gechattet werden kann, können hier nun auch eMails direkt diskutiert werden. Außerdem steht Google Mail in 2 neuen Sprachen zur Verfügung.

Öffnet man eine eMail, antwortet man normalerweise darauf und schreibt sich so lange hin und her bis alles ausdiskutiert ist. Wenn man aber nun noch eine Frage hat, die vor der Beantwortung dieser eMail geklärt werden sollte, wird es schon etwas schwieriger. Dafür gibt es nun den neuen Button „Im Chat antworten“.

Ist der Kontakt, welcher die eMail geschrieben hat, bei Google Talk online, so kann mit nur einem Klick ein Chatfenster geöffnet werden, in dem es nur um die Diskussion dieser eMail geht. Sowohl der Chat-Öffner als auch der Partner bekommen einen Link zur betreffenden eMail und können nun direkt darüber diskutieren.

Und damit auch alle Informationen korrekt zusammengehalten werden (das ist schließlich Googles Mission), wird dieser Chat-Verlauf, sofern man die Funktion denn aktiviert hat, nicht nur bei den Chats, sondern auch in der eMail-Konversation gespeichert.

Wirklich äußerst praktisch diese Funktion. Ich kann mir zwar nicht vorstellen dass ich sie jemals nutzen werde (außer zum testen), aber für geschäftliche Diskussionen über Einzelheiten, vor allem wenn man sich wahre eMail-Fluten hin und her schickt, ist diese Funktion sicher sehr komfortabel und kann das Leben erleichtern.

Außerdem steht Google Mail nun auch in den Sprachen arabisch und hebräisch zur Verfügung, mit einigen Extra-Features für die von Rechts-nach-Links-Schreibung. Da ich diese Sprache nicht beherrsche kann ich euch aber nicht sagen was für Features das sind .p

» Erklärung zu dem neuen Feature bei Google Mail


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail verschmilzt eMails und Chat noch weiter

  • Hallo,

    interessant, welche Wege Meldungen gehen. Dein Beitrag ist von 1. Juni 2006, 06:57. Golem schreibt auch darüber. Deren Beitrag ist von 01. Juni 2006 09:28. In einschlägigen internationalen Quellen ist darüber nichts zu lesen. Dann hätte Golem von dir „die Idee“ dieses Artikels übernommen? Find ich ja witzig.

    Gruß, Thomas

  • Tja, der GWB macht sich langsam richtig im Web, wenn vielleicht schon die großen wie Golem sich hier Ideen holen.

    Glückwunsch, Jens und Stefan!

  • Keine Ahnung woher die ihre News beziehen, ich habe es einfach in den GMail News gefunden, selbst.
    Aber falls golem-Redakteure hier mitlesen sollten, dann verlinkt doch bitte nächstes mal auf eure Quelle 😉

Kommentare sind geschlossen.