Google Finance ist ab sofort für alle Suchmaschinen zugänglich

robots.txt
Es ist wirklich unglaublich, selbst eine Änderung in einer robots.txt entgeht Garett Rogers nicht! Der vor wenigen Wochen gestartete Finanz-Dienst von Google, Finance, lässt sich jetzt auch von anderen Suchmaschinen durchsuchen.

Dazu wurde einfach nur eine Zeile aus der robots.txt entfernt, und schon können alle Suchmaschinen der Welt darauf zugreifen. Natürlich hätten sie das auch schon vorher gekonnt – aber große Suchmaschinen halten sich an die Angaben dieser Datei.

Nun fragt es sich, was nun der Sinn davon ist. Schließlich kommt der angebotene Inhalt ja auch wieder nur von Dritt-Anbietern, so dass sich dieser schon irgendwo im Netz befindet. Garett vermutet, dass Google Finance damit auch für Feedreader zugänglich gemacht werden soll. So wäre man immer sofort über Kursänderungen informiert, ganz einfach per RSS.

Vielleicht erhofft sich Google auch einfach nur mehr Nutzer auf seiner Finanzseite. Nach dem Start kam ja nicht mehr viel neues, so dass die Seite den meisten Leuten noch relativ unbekannt sein dürfte. Erst wenn große Börsen-News-Seiten Google Finance integrieren, dürfte dieser Dienst aus dem Schatten treten. Warten wir mal ab was sich in dieser Richtung noch tun wird.

[ZDNet-Blog]


GWB-Dossier robots.txt


Teile diesen Artikel: