Project Google 2: Google plant einheitliches Design für Desktop, Mobile & Wearables

google 

Die gestern aufgetauchte neue GMail-App leitet nicht nur eine kleine Revolution im Posteingang ein, sondern könnte auch der Anfang eines völlig neuen Google-Designs sein. Laut einigen „internen Quellen“ plant Google ein groß angelegtes Redesign ALLER Apps sowohl auf den mobilen Geräten als auch auf dem Desktop. Ziel des Project Google 2 soll es sein, dass die Apps auf jeder Geräteklasse, inklusive Wearables, exakt gleich aussehen.


Im vergangenen Jahr hat Google große Schritte in Richtung Vereinheitlichung über diverse Geräte und Displaygrößen gemacht. Die Hauptnavigation in einem Menü am linken Bildschirmrand hat sich mittlerweile sowohl auf dem Desktop als auch am Smartphone durchgesetzt und kann von vielen Nutzern intuitiv bedient werden. Doch jetzt kommt die neue Geräteklasse der Wearables mit ihren Mini-Displays dazu, und schon fällt die gesamte Oberfläche in sich zusammen.

GMail Android Test

„Google 2“ soll nun an diesem Punkt ansetzen und versucht tatsächlich, sowohl auf dem 1,5 Zoll-Display einer Smartwatch, den Einblendungen von Google Glass, dem Smartphone und dem großen PC die gleiche Nutzeroberfläche und Funktionen zu bieten. Erreicht werden soll das unter anderem dadurch, dass so gut wie alle Menüs verschwinden und durch eine intelligentere Navigation mit Gesten und anderen Konzepten ersetzt werden sollen.

Der frei gewordene Platz soll komplett für den Content genutzt werden, was vor allem auf dem Desktop gewöhnungsbedürftig sein dürfte: So soll GMail laut einem Bericht mit dem nächsten Redesign ebenfalls auf das neue Konzept setzen und eine Mail über den gesamten Bildschirm angezeigt werden – ohne das „störende“ Menü auf der linken Seite. Was auf dem Smartphone und Wearables aufgrund des Platzmangels vollkommen okay ist, könnte auf dem Desktop mit ~19 Zoll aber wohl doch eher verloren wirken.


Ob es wirklich so eine gute Idee ist, die Oberfläche auf allen Geräten zu vereinen und sowohl für Maus- als auch Touch-Bedienung zu optimieren bleibt abzuwarten. Möglicherweise wird auch Google hier den Microsoft-Weg beschreiten und sich voll und ganz auf Mobile konzentrieren, während die Desktop-Nutzer vor den Kopf gestoßen werden. Die internen Quellen gehen davon aus, dass Google das neue Bedienkonzept schon auf der Google I/O im Juni vorstellen könnte.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Project Google 2: Google plant einheitliches Design für Desktop, Mobile & Wearables

  • Dass, die Screenshots echt sind kann ich nicht glauben. Das Interface sieht einfach zu sehr nach iOS aus und kein Stück nach Android.
    Google betreibt mit Holo ja gerade sehr erfolgreich Evolution statt Revolution und immer mehr Entwickler haben sich an die Designsprache angepasst. Und jetzt sollen die ohne Not alles wieder umwerfen? Unrealistisch in meinen Augen.

Kommentare sind geschlossen.