maps 

Na das ging schnell: Nur einen Tag nachdem Google die Maps für Windows Phone User gesperrt hat, rudert der Produktmanager zurück und kündigt an die Weiterleitung wieder zu entfernen. Laut einer Presseaussendung handelte es sich dabei um eine “Produktentscheidung” gegen den mobilen Internet Explorer die nun wieder revidiert wurde.


Bei dem Versuch die Google Maps mit dem Browser in Windows Phone aufzurufen, wurden die User ohne weitere Erklärung in den letzten 2 Tagen einfach auf die Google-Startseite weitergeleitet. Ein Google-Sprecher begründete diesen Schritt damit, dass in Zukunft nur noch Browser mit WebKit-Engine unterstützt werden sollen – dabei handelte es sich allerdings wohl um einen Irrtum des Pressesprechers.

In einem vor wenigen Stunden veröffentlichten Statement rudert Google nun zurück, und beteuert dass es sich dabei um eine “Produktentscheidung” gegen den mobilen IE gehandelt hat. Dieser konnte in Tests, die noch vor erscheinen von WP 8 durchgeführt wurden, nur eine unbefriedigende Performance liefern und wichtige Funktionen wie z.B. das zoomen funktionierten nicht.

We periodically test Google Maps compatibility with mobile browsers to make sure we deliver the best experience for those users.

In our last test, IE mobile still did not offer a good maps experience with no ability to pan or zoom and perform basic map functionality. As a result, we chose to continue to redirect IE mobile users to Google.com where they could at least make local searches. The Firefox mobile browser did offer a somewhat better user experience and that’s why there is no redirect for those users.

Recent improvements to IE mobile and Google Maps now deliver a better experience and we are currently working to remove the redirect. We will continue to test Google Maps compatibility with other mobile browsers to ensure the best possible experience for users.

Der aktualisierte Internet Explorer in Windows Phone 8 und auch der mobile Firefox arbeiten jetzt aber wieder innerhalb der von Google aufgestellten Normen und werden daher wieder unterstützt. Durch die Weiterleitung wollte man es den Usern ermöglichen, wenigstens normale lokale Suchanfragen durchzuführen.

[futurezone & The Next Web]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,