catalogs 

Google belebt einen Service, den man seit mehr oder weniger zwei Jahre nicht mehr weiter entwickelt hat, neu. Google Catalogs konnte sich in seiner ursprünglichen Version im Browser nie richtig durchsetzen. Das Ende für Google Catalogs kam Anfang 2009.

Heute wurde eine App fürs iPad freigeben, das eine recht ähnliche Funktion hat wie einst Google Catalogs und auch den gleichen Namen trägt. Mit der App kann man interaktiv durch einige Kataloge blättern und die Produkte auch schnell einkaufen, da die App Shops in der Nähe anzeigt.

Neue Kataloge sollen automatisch erscheinen und man kann auch seine Freunde über interessante Produkte informieren.

Das Video erklärt noch einmal alle Features der App:

Vorerst gibt es Google Catalogs nur für das iPad. Google will es aber bald auch für Android-Tablets anbieten.

[via]

 

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,