Zahlen, Daten & Fakten rund um Google

Google
Beim diesjährigen Google Press Day wurden nicht nur die lokalen YouTube-Versionen vorgestellt, sondern auch einige Daten & Fakten rund um die Suchmaschine Google bekannt gegeben. So hat Google beispielsweise herausgefunden dass das Web statistisch bei jedem Indizierungsvorgang um ganze 10 bis 25% wächst – eine beeindruckende Zahl.

Suche:
» Bei der ersten Indizierung vor über 10 Jahren hatte Google 25.000 Webseiten im Index, heute sind es Milliarden – und das Web wächst bei jedem Vorgang um 10 bis 25%
» Je größer das Web wird, desto wichtiger werden gute Suchmaschinen die das Web indiziert haben und komplett durchsuchbar machen
» 20 bis 25% aller Suchanfragen wurden vorher noch nie ausgeführt – wenn man bedenkt wieviele Suchanfragen Google allein in 1 Sekunde beantwortet dann ist das wirklich ein beeindruckender Prozentsatz…
» Der PageRank nutzt über 200 verschiedene Bewertungskriterien um eine Webseite zu ranken
» iGoogle war das am schnellsten wachsende Google-Produkt im Jahr 2006. Zur Zeit gibt es über 10.000 Gadgets

Sprachen:
» Google Book Search enthält Bücher in über 90 Sprachen
» Google Translate ist in 12 Sprachen verfügbar
» Es gibt Google-Software in insgesamt 112 verschiedenen Sprachen
» Universitäten rund um den Globus nutzen die Google Apps, unter anderem in Kenia, Japan, Ägypten, Irland, Ukraine und den USA

Unternehmens-Service:
» 2007 hat Google all seinen Mitarbeitern ein Fahrrad geschenkt
» Googles Bus-Shuttle in San Francisco ist die größte Fahrgemeinschaft in der Region und spart pro Fahrt etwa 20 private Autofahrten ein
» Google besitzt die größte Solaranlage in den USA

Finanzielles:
» 2006 hat Google einen Umsatz von 10,6 Milliarden $ eingefahren und über 3 Milliarden $ davon wieder an seine AdSense-Partner ausgeschüttet
» Im ersten Quartal diesen Jahres hat Google einen Gewinn von über 1 Milliarde $ mit all seinen Partnern generiert

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Zahlen, Daten & Fakten rund um Google

  • Wenn das was aktuell mit GMail geplant ist, realität wird, kann Google den Deutschen Markt vorerst einmal vergessen.

  • Ach die Meisten, die jetzt wild androhen Google nicht mehr zu nutzen bei einer G-Mail-Abschaltung werden es trotzdem weiterhin tun. Ganz einfach weil sie es gewohnt sind, weil sie es brauchen und sich der Mensch nicht umgewöhnen will. Auch wenn ich nicht glaube, dass es soweit kommen wird/muss, hätte Google wohl nicht allzuviel zu befürchten.

    Ich persönlich begrüße das Vorgehen von Google sehr. Das ist der erste ISP, der mal vernünftig Wiederstand gegen solche merkwürdigen Pläne der Bundesregierung macht. Auch wenn mich überrascht, dass gerade der Ober-Informations-Aggregator Google sich da so sehr nach vorn bringt. Aber die gesammelten Daten will man halt nur für die eigenen Dienste verwenden und nicht für irgendwelche Ermittlungsbehörden anhäufen. Das sich diese Behörden sowieso nicht an die angeblich so strengen internen Vorgaben halten ist ja mehrfach bekannt.

    Also go on Google, mach GMail in Deutschland aus! 🙂 (OK ich nutz da halt nur den allgemeinen Login und GMail hauptsächlich nur für die News-Alerts)

  • Ich würde Google natürlich weiterhin nutzen, aber nicht mehr zum speichern von Daten. Natürlich bin ich mir bewusst dass Google mit einem Klick alle meine Daten löschen und mich ganz schön alt aussehen lassen könnte. Aber so lange das nicht passiert vertraue ich Google.

    Aber wenn sie meine Mails löschen dann werde ich meine Daten wo anders speichern.

Kommentare sind geschlossen.