Schriftarten gibt es wie Sand am Meer für alle Plattformen, die keine Wünsche offen lassen. Im Web hingegen werden meist nur sehr wenige Schriftarten verwendet, um den Nutzer nicht unnötig vom eigentlichen Inhalt abzulenken. Google hat vor wenigen Tagen eine Schnell-Lese-Schriftart eingeführt. Doch je einfacher eine Schriftart lesbar ist, desto eher vergessen die Menschen, was sie gelesen haben. Eine neue Schriftart soll das nun ändern und lässt sich auch per Chrome-Extension leicht auf alle Webseiten bringen: Sans Forgetica.
Die Auswahl einer passenden Schriftart kann manchmal sehr wichtig sein und ist nicht immer so leicht, wie man denken würde. Die meisten Nutzer dürften deswegen wohl bei der Standard-Schriftart bleiben und diese zwar formatieren, aber nicht wechseln. Google Docs, Sheets und Slides führen nun für alle G Suite-Nutzer eine neue Schriftart ein, mit der sich Dokumente schneller lesen lassen sollen. Das ist natürlich gerade für längere Texte notwendig.
Blogger in Draft

Die Möglichkeit zur Verwendung von Schriften auf Webseiten, die bei deren Besuchern nicht installiert sind, hat Google mit seinen Web Fonts schon voran getrieben. Nutzer von Blogger in Draft können jetzt zwischen 40 neuen Schriften wählen, um ihren Blog besser zu individualisieren.

Die Fonts sind im Vorlagen-Designer im Bereich "Erweitert" verfügbar. Dort kann die "Schriftart für Text" ausgewählt werden, wo sich unterhalb der bekannten Schriften nun die neuen Web Fonts finden. Auch nicht-lateinische (insbesondere kyrillische) Zeichensätze sind dabei.

Blogger in Draft Web Fonts

Die oben abgebildeten separaten Auswahlmöglichkeiten für Seitentext, Blog-Titel etc. konnte ich in der deutschen Blogger in Draft-Oberfläche noch nicht finden. In der Standard-Version von Blogger sind Web Fonts generell noch nicht verfügbar.