GoogleWatchBlog - Google Mail for your Domain Seit gestern bin ich nun im Besitz von Google Mail for your Domain. Ich habe damit schon garnicht mehr gerechnet, da ich mich nun schon vor einigen Monaten eingetragen hatte und dachte dass sich der Test auf die USA beschränkt. Hier gibt es nun einen kleinen Bericht mit Screenshots und den Funktionen.

Administration

Ready to Start Vorgestern morgen hatte ich eine Mail von "The Google Team" im Postfach und dort stand dann der Link für mein ganz persönliches Google Mail. Also habe ich mich gleich mal umgesehen und wollte es natürlich gleich ausprobieren. Aber so schnell geht das nicht, es muss natürlich erstmal mein Server dafür umgestellt werden, in dem Falle der MX-Record.Eine kurze Mail an meinen Hoster (all-inkl !SPITZE!) hat gereicht und schon wenige Stunden später war der Server bereit gewesen. Dies wurde mir auch im "Dashboard" von Google Mail for your Domain mitgeteilt und ich konnte loslegen.Startseite von Google Mail for your DomainDie Startseite, oder auch das Admin-Center, ist sehr aufgeräumt und natürlich im Google-Stil gehalten. Hier befindet sich die User-Verwaltung, die Verwaltung der eMail-Adressen, die allgemeinen Einstellungen für die Domain und ein paar weitere Einstellungen.User einrichten User Standardmäßig wird während des einrichtens von Google Mail for your Domain ein User eingerichtet. Ich habe mir einfach mal JensMinor at jmboard dot com standardmäßig eingerichtet. Auf der Seite "Users" kann man sich dann alle eingerichteten User ansehen.Neuen User anlegen Einen neuen User einzurichten funktioniert mit nur einem einzigen Schritt und 3 kleinen Formularen. Es wird lediglich der Vor- und Nachname benötigt sowie natürlich die zugewiesene eMail-Adresse. Und schon ist das ganze Ding eingerichtet und fängt sekündlich damit an eMails abzufangen und in das entsprechende Google Mail-Fach einzuordnen.eMail-Adressen verwalten Alle eMail-Adressen Auf dieser Seite können alle eingerichteten eMail-Adressen eingesehen werden. Es können zur Zeit bis zu 100 Adressen pro Domain eingerichtet werden, damit dürfte man mit einer privaten Webseite durchaus klarkommen ;-). Hier sieht man auch gleich welche eMail-Adresse welchem User zugeordnet ist.eMail weiterleiten In diesem Menü ist es möglich anzugeben welchem User welche eMail-Adressen zugeordnet werden sollen. Manche Personen haben ja mehrere eMail-Adressen und hier können nun alle direkt eingefangen und an die Haupt-eMail weitergeleitet werden.Domain-Einstellungen Domain-Einstellungen Hier wird es jetzt zum ersten mal richtig interessant. Es kann der Name der Organisation eingetragen werden welche diesen eMail-Dienst zur Verfügung stellt, und natürich auch gleich eine Kontaktperson welche bei Problemen weiterhelfen kann. Diese Daten sehen die User in ihrem eMail-Fach.Außerdem kann das Aussehen der Login-Page geändert werden und entsprechend an die Corporate-Identity umgestellt werden. Aber da das Google Mail-Fach selbst eh im Google-Design daher kommt, kann man auch die Login-Seite in dem Standard-Stil lassen, meiner Meinung nach. Außerdem kann ein eigenes Logo erstellt werden, welches dann oben links in der Ecke pappt. Ich habe meins ein wenig angepasst ;-)Ganz unten kann dann noch eingestellt werden ob es den Usern erlaubt werden soll die Chat-Funktion zu benutzen, in welcher Zeitzone man sich befindet und ob es eine Catch-All-eMail-Adresse geben soll. Catch-All heißt, dass alle eMails die an diese Domain gesendet werden, aber mit keiner gültigen eMail-Adresse verbunden sind, an eine vorgegebene Adresse weitergeleitet werden. Wird dies nicht eingerichtet, so gehen die eMails einfach verloren und der Absender bekommt einen Fehler zurück.Erweiterte Tools Erweitert Bisher ist es hier nur möglich eine Liste mit Usern zu erstellen, diese hochzuladen und gleich für Google Mail for your Domain zu verwenden. Dies ist praktisch wenn man eine entsprechende Liste vorliegen hat und nicht alle Accounts per Hand einstellen will. Diese Datei kann praktischerweise mit Google Spreadsheets erstellt werden und dann einfach hier hochgeladen werden.

Google Mail at Work

Google Mail Google Mail Die Startseite von Google Mail for your Domain sieht ganz genauso aus wie die von dem "echten" Google Mail. Es ist dabei absolut kein Unterschied festzustellen. Auch die Chat- und WebClips-Funktion ist vorhanden - wenn es vom Admin aktiviert wurde. Jeder User der eingerichtet wird, hat hier sein komplett eigenes Google Mail mit 2 GB Speicher.Hier kann ich euch eignetlich garnichts besonderes zeigen, da es wie schon gesagt komplett genauso aufgebaut ist wie Google Mail - und das kennt ja mittlerweile jeder. Der einzige Unterschied der hier erkennbar ist, ist der dass das Logo entsprechend von mir angepasst wurde, aber das war es dann auch schon wieder.Google Calendar Google Calendar Und was kaum einer weiß, auch der Google Calendar gehört seit einziger Zeit zu diesem Angebot dazu. Aber auch hier gibt es absolut keinen Unterschied, wie ihr auf dem Screenshot sehen könnt. Das einzige was leicht merkwürdig aussieht, ist dass das personalisierte Google Mail-Logo auch beim Calendar zum Einsatz kommt. Dies ist der Fall weil Google wahrscheinlich davon ausgeht, dass man dort oben sein eigenes Firmen-Logo einsetzen wird und es so für alle Angebote übernommen wird.

Test

Ich habe Google Mail for your Domain mit ein paar eMails an die entsprechend eingerichteten Accounts getestet und bin sehr überrascht. Früher dauerte es schon mal 10-15 Sekunden bis eine eMail in meinem eMail-Fach bei jmboard.com angezeigt wurde. Jetzt wo ich Google Mail for your Domain verwende habe ich nicht nur ein sehr viel schöneres Interface sondern auch eMails innerhal b von 2 Sekunden in meinem eMail-Fach. Respekt.Auch das Catch-All-Feature arbeitet super, und natürlich funktioniert auch der Spam-Filter genauso zuverlässig wie beim "echten" Google Mail. eMail-Adressen die man gerade eben eingerichtet hat funktionieren auch sofort, ohne eine Zeitverzögerung - auch das kann nicht jeder andere Hoster bieten.Ja, das wars eigentlich. Viel mehr kann man da ja nicht testen, da halt alles gleich ist wie bei Google Mail.

Fazit

Ich bin begeistert von diesem Angebot. Meine jmboard.com-Adresse ist zwar nicht meine Haupt-Adresse, aber wenn ich dort hin jetzt mal eMails bekomme kann ich sie endlich bequem verwalten und alle Vorzüge von Google Mail nutzen. Wenn dieses Angebot mal offen startet und jedem zur Verfügung steht könnte es zu einem Standard werden.Denkbar ist es auch, dass Google mit einigen Hostern Abkommen treffen wird, dass diese Google Mail als Standard-Mailer auf ihrem Webspace installieren. Es wäre wirklich ein großer Schritt für die standardmailer die die Hoster sonst so bieten. Leider sehen diese immer noch sehr trist, grau und langweilig aus und bieten kaum eine Funktion außer auf eMails zu antworten. Dies hat sich nun grundlegend geändert.» Google Mail for your Domain - Anmeldung
Google hat erste Testpersonen für Google Mail for you Domain eingeladen und steht wohl kurz vor einem größeren Beta-Test. Einer der glücklichen Tester hat nun erste Screenshots davon ins Netz gestellt.Auf den Screenshots ist zu erkennen, dass Google für seinen Domain-Maildienst die Hilfe von OpenYard in Anspruch nimmt. Außerdem ist die Oberfläche exakt an dass gewohnte Google Mail angepasst. Auch neue User lassen sich mit wenigen Mausklicks hinzufügen.Hoffentlich komme ich auch bald in den Genuss dieses Beta-Tests, angemeldet habe ich mich schon am ersten Tag.Google Mail for your DomainGoogle Mail for your DomainGoogle Mail for your Domain» Justin Pfisters Blog mit Google Mail-Artikel » Für Google Mail für deine Domain bewerben
Na das ging ja mal wieder schnell: Erst vor 2 Tagen hat Garett Rogers herausgefunden dass Google sein Google Mail auf andere Server ausdehnen will- und schon ist es da! Das heißt, ein Google Mail direkt auf dem Server, und jeder Benutzer der eine eMail-Adresse auf diesem Server besitzt kommt dann auch in den Genuss dieses Interfaces.Das ganze wurde jetzt offiziell am San José City College gestartet, jeder der 10.000 Studenten verfügt nun über ein eigenes Google Mail auf dem Universitätsserver. Für die breite Öffentlichkeit ist das ganze aber noch nicht freigeschaltet, man kann sich aber für einen Zugang bewerben. Ich habe mich einfach mal beworben, mal schauen ob es klappt :D - aber ich glaube mal eher nicht :-(Mehr Details zu dazu gibt es dann wahrscheinlich am Montag, zur Zeit sind keine weiteren Informationen zu finden. » Google Mail for your Domain » Login-Screen der UniNachtrag: » Google Mail for your Domain - Mein Bericht