Google Chrome: Android-Browser kann jetzt Webseiten vorlesen – neue Funktion wird für erste Nutzer ausgerollt

chrome 

Die Entwickler des Chrome-Browsers wollen es den Nutzern offenbar leichter machen, Texte auf Webseiten zu konsumieren. Nachdem erst vor wenigen Tagen eine Änderung am Lesemodus gezeigt wurde, wird jetzt für immer mehr Android-Nutzer eine Funktion ausgerollt, mit der sich der Text auf Webseiten vorlesen lässt. Möglicherweise muss noch ein Flag aktiviert werden.


Google Chrome Logo AI

Erst vor wenigen Tagen gab es eine Neuerung beim Google Chrome-Lesemodus und jetzt erhalten immer Nutzer Zugriff auf die Read-Aloud-Funktion, mit der sich Texte auf Webseiten vorlesen lassen. Dabei handelt es sich um eine einfache Text-zu-Sprache-Funktion, die zwar im Browser abgespielt wird, sich aber auch auf Betriebssystem-Ebene über eine permanente Benachrichtigung bedienen lässt. Auf den folgenden Screenshots könnt ihr das Feature im Einsatz sehen.

chrome für android vorlesen

Das Vorlesen einer aktiv geöffneten Webseite in einer unterstützten Sprache befindet sich direkt im Browsermenü. Wählt ihr dort das Vorlesen aus, öffnet sich ein kleines Overlay am unteren Rand, mit dem die Wiedergabe pausiert und wieder gestartet werden kann. Zieht ihr das Overlay ein Stück nach oben, öffnet es sich in vollem Funktionsumfang, so wie man das von vielen Medienplayern kennt. Inklusive Fortschrittsleiste, Sprung um 10 Sekunden und weiteren Einstellungsmöglichkeiten.

In den Einstellungen lässt sich die Sprache und Stimme festlegen, wobei je nach Sprache eine unterschiedliche Anzahl an Stimmen zur Verfügung stehen kann. Außerdem lässt sich darüber die Geschwindigkeit einstellen, mit der die Webseite vorgelesen wird. Zur Wahl stehen 0,5x, 0,8x, 1x, 1,2x, 1,5x, 2x, 3x und 4x – also eine wirklich große Auswahl.




chrome für android vorlesen 2

Außerdem lässt sich in den Einstellungen festlegen, ob der gerade vorgelesene Text hervorgehoben werden soll. Standardmäßig ist das aktiviert, sodass ihr mitlesen könnt oder bei einer Pausierung der Sprache sofort selbst weiterlesen könnt. Praktisch, aber natürlich nur dann sinnvoll, wenn ihr auf der jeweiligen Seite bleibt. Das ist nämlich gar nicht notwendig, denn das Abspielen findet im Hintergrund statt, sodass ihr auch den Tab wechseln oder gar in eine andere App wechseln könnt. Beendet ihr den Browser hingegen vollständig, endet auch das Vorlesen.

Die neue Funktion wird in diesen Tagen für immer mehr Nutzer ausgerollt, steht aber noch nicht bei Webseiten in deutscher Sprache zur Verfügung. Europäische Nutzer auf englischsprachigen Seiten sollten es aber nutzen können. Funktioniert das noch nicht, könnt ihr einmal auf der internen Seite chrome://flags vorbeischauen und dort den Eintrag #read-aloud aktivieren.

» Google Chrome für Android: So könnt ihr schneller durch die Tabs wechseln – einfache Wischgesten im Browser

» Google Chrome & Gemini Nano: Lokale KI zieht ein – so lässt sich Gemini Nano jetzt aktivieren (Dev & Canary)

[9to5Google]

Letzte Aktualisierung am 2.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Chrome: Android-Browser kann jetzt Webseiten vorlesen – neue Funktion wird für erste Nutzer ausgerollt"

  • Super und vielen Dank für diese News.
    Habe das gleich per Flag im Android-Browser aktiviert und bei eurem Artikel ausprobiert. Funktioniert super!
    Jetzt muss man nicht mehr zuerst in den Lesemodus wechseln, falls dieser überhaupt unterstützt wird, und dann das systemweite Vorlesen aktivieren über eine Geste, sondern kann die Webseite direkt vorlesen lassen. Fantastisch!

Kommentare sind geschlossen.