Google ChromeOS 116 ist da! Dateimanager erhält globale Suchfunktion, PDF-OCR, Autokorrektur und mehr

chrome 

Das neue ChromeOS 116 ist da und wird in diesen Tagen für viele Chromebook-Nutzer ausgerollt. Wenige Tage nach dem Release von Chrome 116 für den Desktop und Smartphones kommen die Browser-Neuerungen in das Betriebssystem. In diesem Release gibt es aber noch eine Reihe weiterer interessanter Neuerungen: Eine verbesserte Suchfunktion im Dateimanager, eine optimierte Autokorrektur, OCR-Texterkennung für PDFs und mehr.


chromebook camera kamera

Chromebook-Nutzer dürfen sich freuen, denn in diesen Tagen wird ChromeOS 116 ausgerollt, das einen ganzen Schwung an neuen Features im Gepäck hat, die nach den eher kleineren Updates der letzten Monate sehr willkommen sind. Die Neuerungen schneiden den Alltag mit den Chromebooks an, denn es geht um den Dateimanager, den Umgang mit PDF-Dateien sowie das Schreiben von Texten – also alles Dinge, die viele Nutzer nahezu täglich tun dürften.

Im Browserbereich sind natürlich alle Neuerungen aus Chrome 116 mit im Gepäck, aber schauen wir uns einmal an, welche Funktionen zusätzlich auf die Chromebooks kommen.

Verbesserte Suchfunktion im Dateimanager
Die Suchfunktion im Dateimanager bezieht sich jetzt nicht mehr nur auf die lokal verfügbaren Dateien ODER den eingebundenen Cloudspeicher, sondern kann beides zugleich abdecken. Es werden automatisch alle Quellen durchsucht und als Unterstützung werde neue Filtermöglichkeiten ausgerollt.

Verbesserte Autokorrektur
Die Autokorrektur wird jetzt automatisch für alle Nutzer in US-englischer Sprache aktiviert und soll Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Zeichensetzungsfehler ausbessern.




PDFs mit OCR-Funktion
Laut Googles Angaben bestehen etwa 12 Prozent aller PDF-Dateien aus Bildern, statt aus Text – auch wenn diese in den allermeisten Fällen einfach nur Text zeigen. Aus diesem Grund wird man im PDF-Betrachter eine OCR-Funktion integrieren, die auch im normalen Chrome-Browser demnächst angeboten werden soll. Nutzer haben die Möglichkeit, alle PDFs automatisch in Text umzuwandeln, sodass dies zum Standard wird. Hilfreich nicht nur bei der Nutzung der Texte, sondern auch bei der Verwendung von Screenreadern.

Weiteres
Die Ersteinrichtung von ChromeOS wurde nun optimiert, sodass Nutzer noch vor der ersten Verwendung eine Reihe von wichtigen Optionen festlegen können. Dazu gehören die Scrollrichtung des Touchpad oder auch die Displayauflösung. Außerdem werden Chromebooks mit LED-Tastatur die Möglichkeit erhalten, die Farbgebung festzulegen. Zusätzlich wird das eingeblendete Onscreen-Keyboard eine verbesserte Performance und ebenfalls die Autorkorrektur bieten.

Letzte Aktualisierung am 5.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google Support]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket