Google Maps Streetview: Comeback in Deutschland – alle Infos zur lang erwarteten Rückkehr nach 15 Jahren

maps 

Kürzlich hat Google eine echte Bombe platzen lassen: Google Maps Streetview kommt zurück nach Deutschland, wird noch in diesem Monat neue Straßenaufnahmen anfertigen und kurz darauf veröffentlichen. Damit endet die vor knapp eineinhalb Jahrzehnten selbstauferlegte Streetview-Blockade in Deutschland, die eigentlich schon lange nicht mehr tragbar gewesen ist. Hier findet ihr alle Informationen.


google maps streetview

Google hat sich viele Jahre lang geweigert, neue Streetview-Aufnahmen in Deutschland zu erstellen und für alle Nutzer öffentlich zugänglich zu veröffentlichen. Zwar hat es zwischen 2010 und heute immer wieder einmal Streetview-Fahrten in Deutschland gegeben, doch die Aufnahmen wurden nur zu internen Zwecken verwendet und niemals veröffentlicht. Man wollte Metadaten über Straßen, Verkehrsschilder, Geschäftsadressen, Gebäudehöhen und viele andere Dinge sammeln, die für die moderne Kartenplattform notwendig gewesen sind.

Schon ab dem heutigen 22. Juni wird man wieder in Deutschland unterwegs sein und diesmal werden auch Fotos angefertigt, die man bereits wenige Wochen später veröffentlichen will. Bereits ab Mitte Juli kann mit den ersten Aufnahmen gerechnet werden, die auf der Kartenplattform erscheinen. Die dann veröffentlichten Aufnahmen können auch schon aus dem Jahr 2022 stammen. Zuvor wird man alle alten (fast schon historischen) Aufnahmen löschen und somit in Deutschland noch einmal ganz von vorn beginnen. Das ist sicherlich eine sehr gute Entscheidung.

Die letzten Aufnahmen hat Google tatsächlich im Jahr 2009 angefertigt, die ersten sogar im Jahr 2008 und veröffentlicht hat man sie 2010. Wer per Streetview durch Deutschland reist, sieht also das Land vor 15 Jahren. Das hat sicherlich auch seinen Reiz, ist aber weder für deutsche Nutzer noch für Touristen (oder deutsche Touristen) sinnvoll. Denn in 15 Jahren kann sich sehr viel tun, wie jeder heute noch nachvollziehen kann.




google maps streetview

Warum ist Google Maps Streetview jetzt wieder unterwegs?
Obiges Bild gibt euch eigentlich schon die Antwort und muss eigentlich nicht weiter kommentiert werden. In Österreich war die Situation übrigens ähnlich, doch schon seit einigen Jahren ist man im deutschen Nachbarland unterwegs und ich habe erst vor wenigen Wochen meine eigene Streetview-Sichtung in Österreich berichtet. Die Streetview-Aufnahmen in Deutschland konnte man in den letzten Jahren nur noch als echte Peinlichkeit und auch Schwäche der Kartenplattform bezeichnen. Denn die Bilder taugten weder zur zuverlässigen Information noch für neue Technologien wie Live View, Google Maps 3D oder detailliertere Kartendarstellungen. Es musste etwas geschehen.

Schon im vergangenen Jahr hatte ich zahlreiche Hinweise auf ein Streetview-Comeback in Deutschland zusammengetragen und natürlich auch die Notwendigkeit des Comebacks unterstrichen. Das sieht man bei Google ähnlich und dürfte das Ganze wohl schon seit damals vorbereitet haben. Tatsächlich führt man die Aufnahmen in Abstimmung mit der Hamburger Datenschutzbehörde durch (wie von mir vermutet) und sieht die Notwendigkeit aktueller Aufnahmen. Hier die Beschreibung in Googles Marketingworten:

Einige von euch können sich vielleicht noch an den Wirbel im Sommer 2010 erinnern, als wir Street View nach Deutschland gebracht haben. Wir entschieden uns damals, keine neuen Bilder für Deutschland auf Street View zu veröffentlichen, während wir überall sonst in Europa weiteres Bildmaterial hinzufügten und aktualisierten. Doch natürlich dreht sich die Welt weiter und verändert sich. So können Aufnahmen, die zwischen 2008 und 2009 gemacht wurden, Straßen und Gebäude von heute nicht mehr angemessen abbilden.

Wo sind die Fahrzeuge unterwegs?
Die Google Maps Streetview-Fahrzeuge werden in ganz Deutschland unterwegs sein und in allen Bundesländern zwischen Juni und Oktober diesen Jahres neue Aufnahmen anfertigen. Eine detaillierte Auflistung findet ihr auf dieser Seite. Wählt dort einfach Deutschland aus und ihr seht eine nach Bundesländern sortierte Liste aller Orte, die man besuchen möchte. Doch wie ich schon vor einigen Wochen bemerkt habe, können die Fahrzeuge auch in anderen Regionen unterwegs sein. Die Liste ist also eher informativ und zeigt, welche Orte mit Sicherheit abgebildet werden.

» Google Maps Streetview: Ab heute sind die Fahrzeuge in Deutschland unterwegs – hier wird gefahren (Liste)




google maps streetview büro münchen

Obiges Bild hat Google selbst veröffentlicht, um zu verdeutlichen, was ohnehin jeder weiß. Es zeigt rechts die deutsche Google-Niederlassung in München und auf der linken Seite denselben Ort aus Streetview im Juni 2008. Tatsächlich dürften sich viele Menschen auf aktuelle Streetview-Aufnahmen freuen, denn laut einer von Google in Auftrag gegebenen Umfrage sind 91 Prozent der Nutzer mit Streetview (sehr) zufrieden.

Datenschutz und Privatsphäre
Gerade in Deutschland ist Google Maps Streetview extrem sensibilisiert und wird darauf achten, nichts falsch zu machen. Denn wenn es eine ähnliche Negativ-Euphorie wie in den Jahren 2009 und 2010 geben wird, dann könnten es schon wieder die letzten Aufnahmen für lange Zeit sein. Dass man jetzt verkündet, bereits 2022 Aufnahmen angefertigt zu haben, halte ich für etwas unglücklich, aber ist wohl nicht problematisch.

Google wird, wie überall auf der Welt, automatisch alle Gesichter und Nummernschilder unkenntlich machen. Wem das nicht ausreicht und selbst das eigene Haus oder die Wohnung im Mehrfamilienhaus unkenntlich machen will, kann das schon jetzt tun. Alle Infos dazu findet ihr auf dieser Seite und auch auf dieser Seite.

Letzte Aktualisierung am 14.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket