Pixel Fold: Googles faltbares Smartphone bringt wohl Display-Premiere – Leak verrät neues Samsung-Display

pixel 

Google dürfte schon sehr bald das Pixel Fold vorstellen und damit erstmals selbst in den Markt der faltbaren Smartphones einsteigen. In den letzten Monaten ist das Smartphone mehrfach geleakt worden, die Liste der bekannten Spezifikationen ist lang und jetzt kommt ein weiterer Eintrag dazu: Ein neuer Leak verrät, dass Google ein Samsung-Display der neuesten Generation verbaut, das selbst bei Samsung noch nicht zum Einsatz kommt.


pixel fold

Wir erwarten die Präsentation des Pixel Fold rund um die Entwicklerkonferenz Google I/O am 10. Mai, aber dennoch finden Leaker immer wieder neue Informationen, die bisher nicht bekannt gewesen sind. Jetzt wollen Insider aus Korea erfahren haben, dass Google im faltbaren Smartphone das Samsung M13 Display verbaut – die neueste Generation. Nach aktuellem Stand wäre Googles Smartphone das erste Modell, in dem diese Display-Generation verbaut ist. Selbst Samsung soll sie in diesem Jahr noch nicht nutzen.

Samsung setzt bei der vierten und fünften Generation des eigenen faltbaren Smartphones auf den Vorgänger M12, sodass Google in diesem Bereich einen Vorteil hat. Welche Verbesserungen diese neue Generation im Gepäck hat, ist nicht bekannt. Möglicherweise ist es nicht sehr signifikant, sonst würde wohl Samsung selbst nicht darauf verzichten. Möglich wäre aber auch, dass es ein Teil des Abkommens zwischen Samsung und Google ist, das in den letzten Jahren mehrfach Samsung Vorteile brachte.

Für Google könnte es aber auch ein Risiko sein, als erster Hersteller mit der ersten Generation auf das Display zu setzen, das bisher nur hinter verschlossenen Türen erprobt ist. Um das zu bewerten, müssten aber mehr Informationen zum Display bekannt sein.

Letzte Aktualisierung am 5.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket