Google Messages: Bilder schneller verschicken – neue Funktion mit verkleinerter Auflösung wird getestet

google 

Die Messenger-App Google Messages wurde in letzter Zeit häufiger aktualisiert und jetzt steht wohl das nächste Update vor der Tür, dessen neueste Funktion derzeit mit einigen Nutzern getestet wird. Diese erlaubt es, Bilder automatisch zu verkleinern, um diese schneller senden zu können. Das klingt praktisch, doch die Umsetzung scheint in der aktuellen Form ein wenig fragwürdig.


google messages rcs logo

Per Messenger verschickte Bilder werden häufig automatisch verkleinert und kommen daher oftmals nicht in der Qualität beim Empfänger an, wie sie abgesendet wurde. Wenn man das Foto nicht gerade vergrößert ausdrucken möchte, fällt das im Alltag aber kaum auf. Jetzt testet auch Google Messages eine solche Funktion, die die Auflösung herunterregelt und somit einen schnelleren Versand ermöglichen soll. Man nennt es „send photos faster“ und stellt natürlich die Geschwindigkeit und nicht die Auflösungs-Verringerung in den Vordergrund.

google messages send faster

Das klingt praktisch, aber leider nicht in dieser Umsetzung. Denn die Option befindet sich in den App-Einstellungen und greift somit für alle versendeten Bilder. Viel praktischer wäre es, wenn man das für einzelne Kontakte festlegen oder noch besser on-the-fly entscheiden konnte. Im besten Fall innerhalb des Chats einen Button integrieren, der ein gerade eingefügtes Bild in kleinerer Variante versendet. Vielleicht könnte man sogar dem Empfänger diese Option anbieten, falls sich dieser in einem Fast-Funkloch befindet oder sich in der Tarif-Drosselung befindet.

Derzeit ist es ein Testlauf, aber es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis man eine solche Funktion in irgendeiner Form ausrollt. Für Videos bietet man schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, diese automatisch zu Google Fotos hochzuladen und entsprechend den Link zu versenden.

Letzte Aktualisierung am 8.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket