Pixel Watch: Diese fast unsichtbare Schutzfolie schützt das Smartwatch-Display vor unschönen Kratzern

pixel 

Die meisten Nutzer dürften ihre Pixel Watch jetzt schon seit einigen Monaten besitzen und vielleicht ist auch schon der eine oder andere Kratzer auf bzw. in das Display geraten. Damit es nicht noch mehr werden oder im besten Fall erst gar keine entstehen, kann eine Schutzfolie sehr gute Dienste leisten. Ein Exemplar weiß besonders zu begeistern und hat alles im Gepäck, was für die Montage benötigt wird.


pixel watch watch face

Viele Nutzer versehen ihre Smartphone-Displays mit einer Schutzfolie, um das empfindliche Gerät vor Kratzern zu schützen – aber wie sieht es mit der Smartwatch aus? Tatsächlich scheint es im ersten Moment gar nicht so einfach zu sein, ein kleines, rundes und dann auch noch gewölbtes Display mit einer Klebefolie zu schützen – aber natürlich hat die Schutzhüllen-Industrie auch dafür eine Lösung. Die Installation ist allerdings etwas knifflig, aber dafür am Ende perfekt.

Die Pixel Watch Schutzfolie von Flokinice weiß im Review bei 9to5 zu begeistern und soll mit etwas Übung und Bedacht dann doch einfach zu installieren sein, kaum sichtbar sein und natürlich auch das Display vor weiteren Schäden schützen. Die Schutzfolie wird auf das Display geklebt und bleibt damit dauerhaft an Ort und Stelle, sodass selbst bei der eher unvorteilhaften Displayform kein Verrutschen möglich ist.

Zur Installation wird einiges an Werkzeug benötigt, das aber alles mitgeliefert wird. Eine Haltevorrichtung für die korrekte Smartwatch-Position, ein Tool zum Glattstreichen und selbst eine UV-Lampe zum Trocknen des Klebers ist mit im Karton. Braucht man natürlich nur ein einziges Mal, aber ist hinterher ein nettes Nice-to-Have, an dem man vielleicht auch für andere Dinge Freude haben kann.




pixel watch mit schutzhülle

Für die Installation ist es, dass die Gebrauchsanweisung sehr genau gelesen wird, um die Folie korrekt zu platzieren und am Ende ein blasenfreies Ergebnis zu erhalten. Wird der Kleber exakt mittig aufgetragen, dann die Folie darübergelegt und angedrückt, sollte es keine Probleme geben. Der überschüssige Kleber wird entfernt, zuvor wird dieser noch mit einer UV-Lampe getrocknet, ohne dass es eine Blasenbildung geben kann.

Als Tipp gibt man 9to5 mit auf den Weg, dass die Smartwatch nach der Prozedur möglichst einige Stunden nicht genutzt werden sollte, damit der Kleber vollständig trocknen kann und die Verbindung zwischen Schutzfolie und Display nicht belastet wird. Nehmt diesen Versuch also eher am Abend vor und nutzt die Nachtruhe – einmal ohne Schlaftracking – und ihr habt keine Probleme.

Letzte Aktualisierung am 11.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket