Android: Mit dieser App könnt ihr das Smartphone am Computer nutzen – kostenlos & ganz ohne Installation

android 

Trotz einiger Anläufe von Google, Microsoft oder auch den Smartphone-Herstellern gibt es bis heute keine perfekte Möglichkeit zur Nutzung der vollständigen Android-Oberfläche auf einem Desktop-Computer. Das wird sich auf offiziellem Weg wohl auch nicht ändern, aber mit einer kostenlosen App könnt ihr genau das umsetzen. Das starke Tool scrcpy hat kürzlich ein Update erhalten und unterstützt jetzt auch Audio-Übertragung. Ganz ohne Installation und Einrichtung.


scrcpy windows android

Keine Installation notwendig
Wir haben euch die praktische App scrcpy hier im Blog schon vor längerer Zeit vorgestellt und sie ist immer wieder einen Tipp wert: Die App ermöglicht es, die Oberfläche des Android-Smartphones ohne jegliche Installation oder Einrichtung auf dem Desktop interaktiv zu spiegeln. Alle auf dem Desktop getätigten Eingaben per Cursor, Tastatur oder auch Touch werden an das Smartphone weitergeleitet und somit gefühlt in Echtzeit ausgeführt. Ihr müsst nur das USB-Kabel anschließen, einmalig auf dem Smartphone das USB Debugging aktivieren und schon kann es losgehen. Das Smartphone-Display muss während der Übertragung übrigens nicht eingeschaltet bleiben.

Dateien und Inhalte kopieren
Die App ermöglicht nicht nur die Darstellung und Nutzung, sondern bietet auch einige Methoden für den Dateitransfer zwischen den beiden normalerweise streng voneinander getrennten Plattformen. So könnt ihr etwa Dateien per Copy & Paste einfach vom Computer auf das Smartphone übertragen und selbst der Zugriff auf die Zwischenablage ist seit einem Update im vergangenen Jahr gegeben: Einfach am Computer kopieren und im Smartphone-Fenster einfügen oder umgekehrt. Während dafür früher die Android-Zwischenablage zum Einsatz kam, lassen sich die Inhalte mit der App direkt kopieren.

Dabei handelt es sich um ein „seamless copy-paste“ mit UTF-8 Text. Leider ist das bisher nur mit Text, aber nicht mit Medien möglich. Ein in die Zwischenablage kopiertes Bild lässt sich also noch nicht zwischen den Plattformen übertragen. Ob das in Zukunft möglich sein wird oder es technische Hürden gibt, kann ich leider nicht sagen.




android scrcpy

Update für Audio-Übertragung
Mit den letzten Android-Versionen wurde es für scrcpy aufgrund strenger Zugriffsrechte etwas holpriger, doch mittlerweile hat der Entwickler alle Probleme gelöst und funktionierende Umwege gefunden. Kürzlich ist die Version 2.0 erschienen, die nicht nur die Übertragung noch stabiler macht, sondern zusätzlich Audio-Streams unterstützt. Bisher war scrcpy eine Stumm-Veranstaltung, doch ab sofort lassen sich auch die auf dem Smartphone wiedergegebenen Sounds am Desktop hören. Lediglich die App-Sperre wird beachtet: Sperren sich Apps gegen Screenshots oder Videoaufnahmen (so wie etwa das Onlinebanking), ist es mit scrcpy am Desktop nicht sichtbar.

Eine weitere Stärke ist es, dass der vom Smartphone gelieferte Videostream unter Linux als Webcam eingebunden werden kann. Damit lässt es sich auch an andere Apps weiterreichen, die auf eine Webcam zugreifen können. Weitere Updates brachten in der Vergangenheit die Möglichkeit, das Smartphone nach Beendigung von scrcpy herunterzufahren, die Display-Orientierung zu sperren oder auch den vierten und fünften Button des Smartphones aus der Ferne steuern zu können.

Probiert das einfach einmal aus, meiner Meinung nach eine sehr praktische App, die in keiner Tool-Sammlung fehlen darf. Es ist faszinierend (und im Hinblick auf Malware vielleicht auch erschreckend), welche Möglichkeiten ein angeschlossenes Smartphone ohne jegliche Installation und Einrichtung bietet. Komfortabler kann man das auch heute noch nicht machen, trotz Googles und Microsofts Bemühungen.

» Download Scrcpy

» Pixel-Smartphones: Beschnittene Screenshots lassen sich wiederherstellen – dieses Tool macht es möglich

» Pixel 8 Pro: Spekulationen über neuen Kamerasensor – vieles spricht für ein Google-eigenes LiDAR-System

Letzte Aktualisierung am 26.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 9 Kommentare zum Thema "Android: Mit dieser App könnt ihr das Smartphone am Computer nutzen – kostenlos & ganz ohne Installation"

  • schwachsin absoluter bullshit was hier geschrieben wird. Jeder Smartphone kann ich einfach über USB oder Bluetooth koppeln. Da brauch ich kein neben program schon seit Windows 7 ist das integriert in Windows.

    • Und du kannst ganz ohne eine solche App dein Smartphone am Windows-Desktop nutzen?
      Das muss mir bisher entgangen sein 🙂

    • Anstatt den Artikel immer wieder zu Posten, vielleicht Mal darauf eingehen wie das ganze funktionieren soll.

      „Ohne jegliche Installation und Einrichtung“ ist doch ganz einfach nicht wahr!!

      Solange das nicht klar dargestellt wird ist das nichts anderes als Clickbait.

    • Was musstest du denn installieren und einrichten? Smartphone anstöpseln und los gehts. Das aktivieren der Entwickleroptionen ist nicht wirklich eine Einrichtung.

      Und der Artikel wurde erneut gepostet, weil die App in Version 2.0 mit neuen Features erschienen ist.

    • Es geht hier nicht (nur) um die Koppelung, sondern darum, dass der gesamte Screen geshared wird. Das geht mit den Hausmitteln von Windows, Mac OS oder Linux nicht.

  • ich lese „ohne jegliche Installation oder Einrichtung“ … und dann muss man es auf dem Mac im Terminal laden, installieren und konfigurieren.

    Also wieder einmal eine totale Bastellösung.

    Bei so etwas frage ich mich, was wohl der Beweggrund für die Entwickler war, sich eine echte Standard-Installation oder gar den Weg in den App Store zu sparen. Wer weiß, was da alles sonst noch an „Features“ installiert wird …

    • Apple verlangt so eines an Gebühren, wenn man eine App im App Store veröffentlichen möchte, auch wenn die App kostenlos ist. Das mag der Beweggrund sein.

Kommentare sind geschlossen.