Google Fotos: Änderungen bei den RAW-Fotos – sollen zukünftig immer im Fotostream angezeigt werden

photos 

Viele Nutzer von Google Fotos dürften nicht nur die Galerie-Funktionen der App nutzen, sondern auch das automatische Backup aller Bilder und Videos in die Cloud. Jetzt deutet sich eine für manche Nutzergruppen wichtige Änderung bei der Darstellung von RAW-Bildern im Fotostream an. Denn diese bisher ausgelagerten Medien sollen trotz deaktiviertem Backup in den Feed gelangen.


google fotos logo

Wer mit RAW-Aufnahmen arbeitet, der wird bisher ein etwas anderes Verhalten von Googel Fotos bemerkt haben: Die Bilder werden in einem separaten Ordner gespeichert, der standardmäßig nicht an das Cloud-Backup angebunden ist und somit auch nicht im Fotostream erscheint. Das soll sich aber bald ändern, denn ein Teardown hat jetzt ergeben, dass auch RAW-Fotos zukünftig im Hauptstream angezeigt werden können – unabhängig von den Backup-Einstellungen.

You can now access the RAW photo here
New RAW photos will appear in the Photos view

New RAW photos will appear in the Photos view and no longer be saved in this folder

Die obigen Strings aus dem Teardown zeigen die bereits in der App enthaltenen, aber noch nicht ausgespielten, Ankündigungen der Änderung. RAW-Bilder werden nicht mehr im separaten Ordner gespeichert (oder zumindest nicht mehr als solcher gezeigt) und tauchen unabhängig von der Sicherung im Stream auf. Das ergibt Sinn, denn in vielen Fällen würde man die RAW-Bilder gar nicht benötigen oder sichert sie an anderer Stelle.

Wann das ausgerollt wird, lässt sich noch nicht sagen.

» Google Fotos: Neuer Assistent zum automatischen Teilen von Fotos und Videos wird ausgerollt (Screenshots)

» Google Podcasts: Spekulation über baldige Einstellung – Nachfolger YouTube Podcasts steht schon bereit

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Änderungen bei den RAW-Fotos – sollen zukünftig immer im Fotostream angezeigt werden"

  • Warum sollte diese Änderung denn Sinn machen? So wird man doch jetzt jedes Foto im Stream immer unnötig doppelt sehen, statt nur einfach.

    • Google Fotos fasst diese Bilder zusammen und zeigt die Gruppierung erst nach einem Aufruf.
      Mit „ergibt Sinn“ meinte ich, dass die Fotos auch ohne Sicherung im Stream angezeigt werden. Also dass das keine Voraussetzung mehr für die Darstellung im Stream ist.

Kommentare sind geschlossen.