Gboard: Googles Tastatur-App testet neu gestaltete Symbolleiste mit Zusatzfunktionen (Screenshots)

google 

Die Tastatur-App Gboard befindet sich gefühlt dauerhaft im Umbau, denn immer wieder gibt es Änderungen an der Oberfläche oder der Integration der vielen Zusatzfunktionen. Jetzt zeigt sich erneut eine Variante, die auf eine veränderte Darstellung der Symbolleiste setzt und vielleicht nicht unbedingt die glücklichste Umsetzung ist. Denn statt einzelner Flächen gibt es Buttons zu sehen.


gboard logo

Gboard kann weit mehr als nur Texte oder Emojis eingeben, denn in der Tastatur-App befinden sich zahlreiche Zusätze, die irgendwo untergebracht werden müssen. Dafür gibt es seit langer Zeit die Symbolleiste über der Tastatur, die bei nicht vorhanden Wortvorschlägen sichtbar wird. Bisher werden diese Symbole nebeneinander über die gesamte Breite platziert. Jetzt gibt es einen Testlauf mit einer Button-Darstellung, die ihr in den folgenden Screenshots sehen könnt.

gboard neue buttons

Jedes Symbol wird in einen Button gepackt, was möglicherweise für eine noch engere Platzierung genutzt werden könnte. Ein Tap auf den veränderten Menü-Button öffnet die Auflistung aller Funktionen und erlaubt eine eigene Neusortierung. Dss war zuvor schon möglich, aber erst jetzt werden die Nutzer mit einem kurzen Text darauf hingewiesen. Vielleicht sind die Screenshots mit der sehr dunklen Oberfläche etwas unglücklich, aber zumindest auf den ersten Blick geht die Abtrennung zwischen eigentlicher Tastatur und dieser Symbolleiste weiter verloren. Nicht unbedingt förderlich für die Übersicht.

Derzeit befindet sich dieser neue Oberfläche im Test und es ist nicht klar, ob und wann diese ausgerollt wird.

» Android 13 Beta: Google bringt 31 neue Emojis auf die Smartphones – Android 13 QPR2 Beta 2 enthält sie

» Gboard: Alles aus Googles Tastatur-App herausholen & noch schneller schreiben – zehn einfache Tipps & Tricks

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket