Android Auto: Viele Nutzer warten weiter auf das neue Coolwalk-Design – trotz Ankündigung nicht verfügbar

android 

Google hatte große Ankündigungen für Android Auto im Gepäck, die man vor mittlerweile acht Tagen veröffentlicht hat: Neue Funktionen, große Schritte für Android Automotive und endlich die breite Verfügbarkeit der neuen „Coolwalk“-Oberfläche. Doch offenbar hat man dem Produktmanager noch nichts davon erzählt, denn das neue Design lässt trotz mehrmaliger Ankündigung auf sich warten und weckt schlechte Erinnerungen.


android auto coolwalk design beschreibung

Manchmal dauert es bei Google etwas länger und im Fall von Android Auto kann aus „etwas länger“ auch mal eine Wartezeit von einem Jahr und mehr entstehen. Aufgrund verschiedener Meldungen und eigener Erfahrung hatte ich gestern gefragt, wie es um den Rollout von Android Auto Coolwalk unter unseren Lesern steht – und die Antworten waren eigentlich nicht überraschend. Nur ein einziger Leser hat Coolwalk bisher in Kombination mit einem Xiaomi-Smartphone erhalten (ausgerechnet!), während +20 weitere nichts davon gesehen haben, selbst in der Beta nicht.

Klar, der Blog hier ist nur eine sehr kleine Filterblase und erlaubt keinen Rückschluss auf den globalen Rollout. Aber in zahlreichen anderen Foren, Communitys oder Kommentarspalten (auch international) sehen die Rückmeldungen ähnlich aus. Es bleibt also festzuhalten, dass es in Deutschland, Österreich und Schweiz um die neue Coolwalk-Oberfläche offenbar nicht besser bestellt ist als im Rest der Welt. Meldet euch gerne weiter in den Kommentaren in diesem Artikel, damit das Bild noch klarer wird.

Gut Ding will Weile haben, aber dann darf man es nicht ankündigen. Der von Google am 5. Januar 2023 veröffentlichte Blogpost beginnt mit „Das neue Android ist da!“ – inklusive Ausrufezeichen. Man schreibt nicht, „Das neue Android Auto kommt“ oder „ist bald da“, sondern sagt eindeutig aus, dass es jetzt da und eigentlich nur einen Smartphone-Neustart entfernt ist. Aber das ist ganz offensichtlich nicht der Fall.




Warum dauert das so lange?
Es ist wirklich schwer zu durchschauen, wie das Android Auto-Team arbeitet. Auf der einen Seite müssen sich Nutzer viele Monate oder gar Jahre gedulden (viele Grüße an den Assistant Driving Mode) und selbst Googles Ankündigungen sind nur leere Worte. Auf der anderen Seite gibt es immer wieder Probleme mit simplen Funktionen vom Assistant über Bluetooth bis zum Lautsprecher, die man durch einfache Testreihen vorab hätte beheben können. Das passt nicht zusammen und wirkt so, als wenn zwei völlig unterschiedliche Teams mit verschiedenen Strategien am selben Produkt arbeiten.

Um das einmal einzuordnen: Die neue Oberfläche wurde zuerst im Herbst 2021 im Rahmen von Teardowns entdeckt und hat sich seit diesem Zeitpunkt nicht signifikant verändert. Anfang 2022 tauchte es häufiger auf, im Mai 2022 hat man es für „diesen Sommer“ angekündigt. Später hieß es Herbst, dann nur noch „in diesem Jahr“ (2022). Am 5. Januar 2023 hat man es dann erneut angekündigt und schon wieder ist nichts passiert.

Bei allem Respekt für die Google-Entwickler, aber warum ist es solch eine Raketenwissenschaft, eine neue Oberfläche auszurollen. Man testet es seit mindestens 13 Monaten intern, spätestens seit Herbst 2022 mit Beta-Nutzern, seit Dezember 2022 mit allen Beta-Nutzern. Letztes wurde zumindest angekündigt, aber es gab auch eine Reihe Beta-Nutzer, die das Design nicht erhalten haben. Von Zuverlässigkeit keine Spur. Das macht es natürlich auch uns News-Autoren (rund um die Welt) nicht leicht, die einfach nur die Ankündigungen von Google weitergeben und dann „Clickbait“ unterstellt wird, weil es mal wieder nicht so gekommen ist…

» Google TV: Fernbedienung bald ohne Batterien? Neues Konzept nutzt Photovoltaik zur Stromversorgung

» Google Fotos: Änderungen beim automatischen Backup – neue Bezeichnungen für einfaches Verständnis

Letzte Aktualisierung am 30.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 7 Kommentare zum Thema "Android Auto: Viele Nutzer warten weiter auf das neue Coolwalk-Design – trotz Ankündigung nicht verfügbar"

  • Bei mir ist noch nicht mal das Update für die Version 8.6 offiziell verfügbar. Frage mich wirklich was an der Veröffentlichung einer neuen Oberfläche so kompliziert ist.

    • War es bei mir auch nicht. Habe es mir dann über apkmirror geholt, aber Coolwalk näher gebracht hat mich das auch nicht. Einzig die Eingabelatenz scheint über Wireless seltsamerweise schlechter geworden sein. Habe aber nur eine Fahrt damit absolviert, könnte also auch an etwas Anderem gelegen haben.

  • Hallo Jens, ein paar Kilometer westlich von Dir auch noch kein Coolwalk. Pixel 7, AA Beta, AAWireless und Ioniq 5. Also im Westen nichts neues. lG RS

  • Ist diese Navigationsapp „Waze“ inzwischen kompatibel mit der neuen Oberfläche?

    Falls nicht kann ich mir gut vorstellen, dass Google den Rollout verzögert, bis diese App repariert/angepasst wurde. Mir als Nutzer von Google Maps ist das absolut egal, aber andere Nutzer würden sich fürchterlich aufregen.

  • Denke mir auch, meine Mutter hat die 8.6 bekommen, wurde vom Play Store aber wieder zurückgenommen auf 8.5. Die 8.6 ist aber drauf und kein Coolwalk. Jetzt wohl Versionen erschienen auf APKMirror und beim Web im Play Store steht nun 12.01.23

  • Bei mir war es erst nach einem Update der Fahrzeugsoftware verfügbar. Liegt also anscheinend nicht ausschließlich an Google.

  • Ich habe von Android Auto 8.5 auf 8.7 beta via apkmirror geupdated. 8.7 beta soll angeblich coolwalk enthalten. Aber ich habe trotzdemnoch die alte GUI. Es muss also doch auch mit dem software Teil im Auto zusammenhänge.

Kommentare sind geschlossen.