Stadia: Geld zurück für viele Zocker – Google beginnt mit der Erstattung für Controller und Starterpakete

google 

Google wird die Spieleplattform Stadia in wenigen Wochen endgültig einstellen und will bis dahin alle versprochenen Erstattungen abgewickelt haben. Nachdem die meisten Nutzer ihre Erstattungen für Spielekäufe bereits erhalten haben, nimmt man sich nun die Hardware vor und zahlt den Kaufpreis für Controller und Starterpakete zurück. Auch dabei will man möglichst schnell vorgehen.


Stadia Controller transparent 3

Google strebt ein versöhnliches Ende von Stadia an, denn man will tatsächlich alle Käufe erstatten, die die Nutzer rund um die Plattform getätigt haben und hat dies zum größten Teil bereits abgewickelt. Die Spiele-Erstattungen sind durch und jetzt erweitert man das Ganze um die Rückzahlung für die Hardware. Erstattet werden alle Produkte und Pakete rund um Stadia, die im Google Store und bei wenigen anderen Händlern gekauft wurden.

Konkret zahlt man den Kaufpreis des Controllers zurück, der beiden Starterpakete und auch andere temporäre Bundles. Die Rückzahlung erfolgt automatisch mit der gleichen Zahlungsart, die damals vom Käufer gewählt wurde. Die Produkte müssen nicht (und können auch gar nicht) zurückgeschickt werden, sondern ihr könnt die Controller behalten. Vielleicht sind sie eines Tages noch für andere Dinge nutzbar und immerhin die im Starterpaket enthaltenen Chromecasts sind somit als Geschenk zu betrachten.

Aus kaum nachvollziehbaren Gründen wird der Kaufpreis für den Smartphone-Halter CLAW nicht erstattet, aber das ist eher eine Randnotiz. Solltet ihr Stadia-Hardware gekauft haben, wird sich Google in diesen Tagen per E-Mail mit euch in Verbindung setzen.

» Stadia: Google beginnt mit den Rückerstattungen für alle Spielekäufe – Geldregen jetzt auch in Europa (FAQ)


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket