Android 13: Google bringt schon wieder eine neue Beta – Pixel-Nutzer sollten jetzt noch schnell reagieren

android 

Erst vor wenigen Tagen hat Google die Version Android 13 QPR1 veröffentlicht und deren Beta-Phase beendet, da kündigte man schon die nächste Version an: Alle Nutzer, die sich noch im Beta-Kanal befinden, werden in den nächsten Tagen mit der QPR2-Beta versorgt und können das Programm in den folgenden Monaten nicht wieder verlassen. Wer diese neue Beta nicht möchte, sollte sehr bald aktiv werden.


android 13 logo

Android 13 QPR1 ist da und sollte bereits im Zuge der großen Update-Runde auf dem größten Teil aller noch unterstützen Pixel-Smartphones angekommen sein. Der Rollout erfolgte nach Freigabe automatisch, unabhängig von der Ausgangslage. Wer auf dem normalen Android 13 unterwegs war, bekam das Update bereits angeboten. Wer im Beta-Kanal war und zuvor die letzte Android 13 QPR1 Beta nutzte, bekam es ebenfalls angeboten. Aktuell sind daher alle aktiv versorgten Pixel-Smartphones auf dem gleichen Stand – aber das wird nicht lange so bleiben.

Google hat bereits angekündigt, noch in diesem Monat die nächste Android 13 QPR2 Beta zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich erneut um die ursprünglich als Feature Drop Beta bezeichnete Version, die alle drei Monate exklusiv für die Pixel-Smartphones ausgerollt wird. Das Konzept wurde im vergangenen Jahr eingeführt und wird über die ganze Lebensdauer von Android 13 fortgesetzt. Nachdem der Beta-Kanal vom Android 13 QPR1-Release bereinigt wurde, hat man jetzt wieder Platz für neue QPR Betas.

Im Gegensatz zu einem großen Versionen-Update, waren die QPR-Betas meist weniger interessant. Aus Nutzersicht ist das lediglich eine Produktpflege, von der man an der Oberfläche kaum etwas bemerkt. Die Pixel Feature Drop-Verbesserungen finden sich normalerweise innerhalb der Apps oder werden serverseitig freigeschaltet. Es ist nicht zu erwarten, dass sich das mit der nächsten Beta verändert – vor allem dann nicht, wenn nach dem geplanten QPR2-Rollout schon Android 14 vor der Tür steht.




Android 13 QPR2 kommt automatisch
Solltet ihr den Beta-Kanal von Android 13 oder Android 13 QPR1 genutzt haben und jetzt auf der finalen Version unterwegs sein, dann wird das nicht lange der Fall sein. Denn Google wird schon nächste Woche automatisch die Android 13 QPR2 ungefragt auf die Pixel-Smartphones ausrollen. Das bedeutet, dass ihr möglicherweise plötzlich Probleme bekommt und im Gegenzug nicht von neuen Features profitiert. Das Problem daran ist, dass ihr diese Beta nach dem Start nicht wieder verlassen könnt. Dies ist stets nur in der Phase nach dem Rollout möglich.

Android Beta-Kanal jetzt verlassen
Es ist daher zu empfehlen, dass ihr den Beta-Kanal jetzt verlasst. Wer sich nicht genau erinnern kann oder Unterstützung braucht, findet auf dieser Seite alle Informationen sowie die Buttons zum Verlassen der Beta. Entscheidet ihr euch doch noch um, könnt ihr der Beta jederzeit beitreten – nur nicht mehr entkommen. Der nächste Ausweg wäre planmäßig erst Anfang Dezember. So lange müsstet ihr im Programm bleiben.

Auch wenn die QPRs von Beginn an den Beta-Status haben und nicht als Developer Preview erscheinen, würde ich ein Verlassen des Beta-Programms empfehlen. Dieses wird für neugierige, aber dennoch nicht vollständig schmerzfreie, Nutzer erst mit der Beta von Android 14 wieder interessant, die mutmaßlich im März oder April 2023 veröffentlicht werden sollte.

» Android: Google wird von der Konkurrenz abgehängt – das Update-Versprechen wird langsam zur Schwäche

» Pixel Feature Drop: Google verbessert die Smartphones immer weiter; alle wichtigen Neuerungen im Überblick

Letzte Aktualisierung am 31.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket