Android 13 für Android TV: Google veröffentlicht neue Betriebssystem-Version für Smart TVs und Dongles

android 

Google hat das Betriebssystem Android 13 schon vor einigen Monaten freigegeben, wird heute Abend mit der ersten Zwischenversion nachlegen und hat vor wenigen Tagen einen weiteren Ableger veröffentlicht: Android TV 13 ist fertig. Das neue Betriebssystem bringt einige Verbesserungen, doch bis diese tatsächlich auf den Endgeräten der Nutzer ankommen, wird es noch Monate dauern.


android tv ambient photos

Android TV 13 ist fertig. Die neue Betriebssystem-Version für Smart TVs, Dongles und andere bildmediale Geräte wurde schon im Mai als erste Beta veröffentlicht und bringt in der finalen Version nun einige Verbesserungen mit. Allerdings sind die neuen Features und Verbesserungen nur sehr eingeschränkt, denn Android TV ist nur der Unterbau und bringt somit wenig mit, über das sich Endnutzer tatsächlich freuen dürfen. Doch eine Verbesserung gibt es, die einiges erleichtern kann.

In den Einstellungen lässt sich die Bildauflösung und die Bildwiederholung festlegen, was im Alltag zwar nicht unbedingt notwendig ist, aber dennoch als Anpassung für manche Geräte oder Nutzer wichtig sein kann. Außerdem wird HDMI State Change verbessert unterstützt, sodass Geräte Energie sparen oder abgespielte Medien pausiert / fortgesetzt werden können. Die dritte größere Verbesserung ist es, dass die AudioManager API das beste Format automatisch erkennen kann.

Außerdem gibt es einige weitere Verbesserungen, die ihr unten aufgelistet seht (automatisch auf Deutsch übersetzt). Weil Nutzer in den meisten Fällen nicht mit Android TV direkt interagieren, sondern mit den darüberliegenden Plattformen wie Google TV, Fire TV oder den Oberflächen anderer Hersteller, wissen die meisten vermutlich nicht einmal, welche Version sie einsetzen. Daher sind Hersteller auch sehr träge mit Updaes.




android 13 android tv

Android TV 13 Verbesserungen

  • Verbesserungen an der AudioManager-API ermöglichen es Entwicklern, die Unterstützung von Audioattributen für das aktive Audiogerät vorwegzunehmen und das optimale Format auszuwählen, ohne die Wiedergabe zu starten.
  • Benutzer können jetzt die Standardauflösung und Bildwiederholfrequenz auf unterstützten HDMI-Quellgeräten für ein zuverlässigeres Wiedergabeerlebnis ändern.
  • HDMI-Statusänderungen werden jetzt im MediaSession-Lebenszyklus angezeigt, sodass TV-Dongles und andere HDMI-Quellgeräte als Reaktion auf HDMI-Statusänderungen Strom sparen und Inhalte pausieren können.
  • Die InputDevice-API unterstützt jetzt verschiedene Tastaturlayouts. Spieleentwickler können Tasten auch anhand ihrer physischen Position referenzieren, um verschiedene Layouts physischer Tastaturen zu unterstützen.
  • Eine neu erstellte Audiobeschreibungs-API in AccessibilityManager ermöglicht Ihrer App, die neue systemweite Audiobeschreibungseinstellung abzufragen, was Entwicklern hilft, automatisch Audiobeschreibungen gemäß den Vorlieben eines Benutzers bereitzustellen.

Es wird länger dauern, bis das Update auf euren Geräten ankommt – wenn überhaupt. Selbst Google hat den aktuellen Chromecast gerade erst auf Android TV 12 aktualisiert und es ist nicht ausgeschlossen, dass das nächste Update erst Android TV 14 sein wird.

» Android 13: Feature Drop Release steht bevor – das sind die wichtigsten Neuerungen in der Android 13 QPR Beta

» Android: Googles großes Pixel-Update kommt Heute – Pixel Feature Drop, Android 13-Release und mehr

Letzte Aktualisierung am 31.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Android Developers Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket