Google Chrome 107 ist da: Wichtiges Videostreaming-Modul wird aktualisiert & neue Privatsphäre-Features

chrome 

Ein Monat ist schon wieder vergangen, sodass pünktlich in den letzten Tagen des Oktobers eine neue Chrome-Version ausgerollt wird. Google hat mit dem Rollout von Google Chrome 107 begonnen, der in diesen Tagen auf den Desktop-Betriebssystemen Windows, Mac, Linux sowie den mobilen Plattformen Android, iOS und selbstverständlich auch den Chromebooks ankommt. Durch den schnellen Release-Zyklus gibt es weniger Verbesserungen, aber dennoch hat auch die Version 107 interessante Änderungen im Gepäck.


chrome logo swoosh

Weniger Informationen im User-Agent
Schon vor längerer Zeit hatte Google angekündigt, die im User-Agent enthaltenen Informationen zu reduzieren, um das Fingerprinting zu erschweren und Webseiten noch weniger Möglichkeiten geben, Nutzer unbemerkt zu tracken. Mit Chrome 107 steigt man nun in „Phase 5“ ein und entfernt die Informationen für „platform“ und „oscpu“. Stattdessen gibt es Informationen zur relevanten „UnifiedPlatform“, mit denen Browser und Webentwickler die wirklich notwendigen Daten auslesen können.

Widevine CDM wird entfernt
Streaming im Browser ist Alltag, aber der dafür notwendige Unterbau wird in den kommenden Wochen stark umgebaut. Das bisher verwendete Widevine CDM zur Wiedergabe von DRM-geschützten Inhalten soll schon im Dezember eingestellt werden und jetzt hat die erst Version den Nachfolger im Gepäck. Innerhalb von zwei Monaten sollten keine Probleme auftreten, sonst gibt es ab Dezember ein Problem. Auch die großen Streaminganbieter werden entsprechend umstellen.

Sollte also ab Ende Dezember in puncto Streaming nichts mehr funktionieren, müsst ihr den Chrome-Browser aktualisieren.




privacy dots

Privatsphäre-Indikatoren in ChromeOS
Unter Android und iOS gibt es seit einiger Zeit die Privatsphäre-Indikatoren, die über kleine farbige Punkte am Rand des Displays über die Nutzung von Kamera oder Mikrofon informieren. Auch ChromeOS wird in Kürze solche Indikatoren enthalten, die auf ein grünes Icon am oberen Rand sowie eine stille Benachrichtigung in der Taskleiste setzen. Vorerst muss das noch per Flag aktiviert werden, das allerdings noch nicht verfügbar ist, doch schon in der kommenden Version 108 soll es für alle Nutzer final ausgerollt werden.

» Google Chrome: Support für Windows 7 und Windows 8.x läuft aus – ab Februar gibt es keine Updates mehr

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[HowToGeek]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket