Die Simpsons als Chrome-Dino: Neuer Intro-Couchgag parodiert das kultige Chrome Dinosaurier-Spiel (Video)

chrome 

Vermutlich kennen alle unsere Leser Die Simpsons und die allermeisten werden wohl auch einige Folgen der gelben Familie aus Springfield gesehen haben. Vor jeder Episode gibt es den Couchgag, der nach über 700 Episoden einiges an Kreativität von den Autoren erfordern dürfte – für die aktuelle Ausgabe sind sie bei Google fündig geworden: Der Couchgag ist in Form des Chrome-Dinos gehalten und zeigt einen passenden Gag.


simpsons couchgag chrome dino

Jede Simpsons-Episode beginnt mit dem Vorspann, der am Ende den Couchgag enthält. Wer sie nicht kennt, findet hier eine Liste aller Couchgags und auf YouTube jede Menge Beispielvideos. Für die neueste Episode haben sich die Simpsons-Macher mit Google zusammengetan und einen Gag ganz im Stil des Chrome-Dinos erstellt. Dabei ist aber nicht nur der Dino zu sehen, sondern zur besseren Verständlichkeit gleich ein großer Teil der Chrome-Fehlermeldung.

Der Chrome-Dino begegnet allen Nutzern immer dann, wenn es eine Fehlermeldung im Browser gibt, so wie auf obigem Simpsons-Beispiel zu sehen. Ein Tastendruck, Mausklick oder beim Smartphone auch ein Touch startet den Dino, der als kurzweiliges Jump’n’Run umgesetzt ist. Der Spieler muss einfach nur über Kakteen hüpfen oder sich vor Vögeln ducken. Genau diese Szenerie hat man für die Simpsons umgesetzt, wobei der Dino durch die fünf Familienmitglieder ersetzt wird, die in der starken Verpixelung kaum zu erkennen sind.

In der ersten Sekunde könnte man den Gag für eine echte Fehlermeldung halten und vielleicht am eigenen Streamingdienst zweifeln – was sicherlich nicht ganz unabsichtlich in dieser Form umgesetzt wurde. Doch kurz darauf springt die Simpsons-Familie einmal nach oben und beginnt das kurze Jump’n’Run, das zuerst recht erfolgreich ist.




Bei den ersten vier Kakteen geht noch alles gut, doch bei der fünften und letzten, schaffen es nur vier Familienmitglieder. Homer Simpson scheitert am letzten Hindernis und kann sich dementsprechend nicht auf die Couch setzen – was bei den bisherigen Couchgags schon häufiger der Fall war. Natürlich darf dann das „Nein!“ bzw. im englischen „D’oh“ nicht fehlen. Und damit endet der Gag, der sicher den einen oder anderen zum Chrome Dino-zocken animiert. Wer das tun möchte, gibt einfach nur chrome://dino in die Adressleiste ein.

Stilecht hat das Chrome-Konto bei Twitter das Video mit einer vorgenommenen Tätigkeit kommentiert und 3x wiederholt. Auch das ist eine Anspielung auf das Simpsons-Intro, bei dem Bart am Anfang einen solchen Satz an die Schultafel schreibt.

» Formel 1: Google wirbt jetzt mit dem Chrome-Logo am McLaren – Sonderlackierung für Singapur-GP (Galerie)

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket