Android vs iOS: Apple lässt sich von Google inspirieren – 10 Neuerungen in iOS 16, die es zuerst bei Android gab

android 

Die Betriebssysteme Android und iOS dominieren den Smartphone-Markt seit vielen Jahren und es sieht nicht danach aus, als wenn sich das auf absehbare Zeit ändert. Bewusst oder unbewusst haben sich die beiden Plattformen im Laufe der Jahre angenähert und sich einander inspirieren lassen. Ein interessanter Artikel zeigt jetzt, welche Neuerungen Apple zu iOS 16 bringt, die Google und Android schon seit mehreren Jahren haben.


android ios

Google und Apple bringen jedes Jahr eine neue Major-Version ihrer Smartphone-Betriebssysteme auf den Markt, die immer wieder neue Funktionen und Möglichkeiten im Gepäck haben, die die Nutzer des konkurrierenden Betriebssystems schon lange kennen. Google lässt sich immer wieder bei Apple inspirieren und Apple lässt sich immer wieder bei Google inspirieren – vollkommen normal und überhaupt kein Problem. Der Unterschied, wenn man den Tenor der Nutzer zusammenfassen will, ist die Ausgereiftheit.

Während Google gerne neue Features rausschmeißt und diese im Laufe der Zeit verbessert, passiert bei Apple sehr viel hinter den Kulissen und neue Funktionen werden erst ausgerollt, wenn sie einen echten Mehrwert und eine schicke Oberfläche haben. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber ich denke so kann man das gut zusammenfassen. Bei The Verge hat man jetzt eine Liste von iOS 16-Neuerungen zusammengestellt, die Google-Nutzer zum Teil schon seit einem Jahrzehnt kennen.

In diesem Artikel findet ihr die Liste in absoluter Kurzform und ohne weiteren Kommentar zu den einzelnen Einträgen meinerseits. Es zeigt sich aber, dass die Relevanz dieser Funktionen nicht mehr ganz so hoch ist, wie das in den letzten Jahren bei anderen übernommenen Features (in beide Richtungen) gewesen ist. Man kann sich dennoch sicher sein, dass die von Apple übernommenen Funktionen dann auch in Android 14 von Google verbessert werden (schöne Grüße von den Widgets) – und schlussendlich haben dann alle Smartphone-Nutzer wieder etwas davon.




iphone 13

  • Zwischenstopps bei der Apple Maps Routenplanung – hat Google Maps seit 2017
  • E-Mails 10 Sekunden nach Versand zurückholen / stoppen – hat GMail seit 2018
  • Erinnerung an möglicherweise wichtige E-Mails – hat GMail seit 2019
  • Live-Untertitel für Videos und Audio im Betriebssystem – bietet Google seit 2019
  • Haptisches Feedback beim Keyboard – hat Android optional „schon immer“
  • Geteilte Fotostreams / Freigabe aller Bilder für andere Nutzer – bietet Google Fotos seit 2017
  • Always-on Display – haben Android-Smartphones seit 2014
  • Fitness-App für das Smartphone, auch ohne Apple Watch – Google Fit gibt es seit 2014 für Android
  • Widgets auf dem Sperrbildschirm – hatte Android vor über zehn Jahren, wird heute nicht mehr angeboten
  • Erkennung eines Autounfalls des Nutzers mit automatischer Hilfe-Rufen-Funktion – können Googles Pixel seit 2019
  • Hardware: Mehr Megapixel für die Hauptkamera – Schon 2012 gab es das erste Android-Smartphone mit mehr Megapixel als das letzte iPhone

Eine solche Liste lässt sich auch jedes Jahr in die andere Richtung aufstellen, doch Googles Übernahmen der letzten Jahre konzentrieren sich vor allem auf das Ökosystem, den Datenschutz und die Privatsphäre der Nutzer. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Funktionalität der beiden Betriebssysteme immer weniger ausschlaggebend für einen Wechsel oder ein Festhalten ist.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android vs iOS: Apple lässt sich von Google inspirieren – 10 Neuerungen in iOS 16, die es zuerst bei Android gab"

  • Muss man aber auch dazu sagen,MP sind nicht alles 😂 ,siehe dem 13 Pro ,welches selbst ein Pixel6 Pro
    hinter sich lässt im Kameratest ,das Pixel 6 Pro kann bis heute immer noch keine 4K 60fps Videos mit Dolby Vision ,weiterhin nur 1080p Full HD 60fps ,das ist schon traurig 😁😁

  • Ich muss verbessern die Frontkamera kann 4k Videos aber nur 30fps und die Rückkamera bis 60fps,aber ohne Dolby Vision

    Das Haptische Feedback beim Schreiben ist aber schon ganz cool ,bei älteren iPhone hat das aber meist noch so laut geknallt beim Schreiben ,das hat sich deutlich verbessert mit iOS 16 ,ebenso das entsperren mit Face ID ,ist nun deutlich besser geworden und genauer,zu mindestens bei iPhone 11,bei meinem 12 Mini ist es immer noch so so lala ,mal geht es mal nicht ,hier scheint Apple wohl an den Sensoren eingespart zu haben .

Kommentare sind geschlossen.