Pixel 7 Pro: Einige Informationen zum neuen Display – ähnlich zum Pixel 6 Pro, aber mit mehr Leuchtkraft

pixel 

Google wird in knapp vier Monaten die Pixel 7-Smartphones auf den Markt bringen, die bereits vor einiger Zeit offiziell als Teaser gezeigt wurden – natürlich ohne Einzelheiten zu nennen. Jetzt gibt es neue Informationen zur siebten Pixel-Generation, die wohl beim Display nachlegen und eine höhere Leuchtkraft erreichen soll. Die geleakten Angaben gehen aus dem Android 13-Quellcode hervor.


pixel 7 2

Die Pixel 7-Smartphones werden keinen so großen Schritt machen wie die Vorgänger, sondern eher gemächlich nachlegen und an der einen oder anderen Stelle die Spezifikationen nach oben schrauben. Schon vor einigen Wochen wurde bekannt, dass die Displays nahezu baugleich sein werden, was sich aber nur auf die Abmessungen sowie die Auflösung bezog. Das Pixel 7 soll auf ein 1080 x 2400 Display mit 90 Hertz setzen, das Pixel 7 Pro 1440 x 3120 mit 120 Hertz und beide aus dem Hause Samsung stammen.

An anderer Stelle legt man hingegen nach: Wie jetzt aus den Android 13-Sourcen hervorgeht, wird die Leuchtkraft des Displays deutlich nach oben gefahren. Entdeckt wurde diese Angabe nur für das Pixel 7 Pro, aber vermutlich wird man auch beim normalen Pixel 7 im Vergleich zum Pixel 6 etwas nachlegen. Die maximale Leuchtkraft hängt vom gewählten Modus ab und kann sich zwischen Manuell und Automatik doch recht stark unterscheiden.

Das Pixel 7 Pro soll im Automatik-Modus auf 1000 Nits kommen, im manuellen immerhin noch auf 600 Nits. Das Pixel 6 Pro kommt hingegen nur auf 800 Nits bei der Automatik sowie 500 Nits im manuellen Modus. Je nach Situation wird man das deutlich oder bei perfekten Lichtverhältnissen praktisch gar nicht bemerken.




Weil Pixel 6 und Pixel 6 Pro unterschiedliche Displays verwenden, lässt sich das nicht auf das kleinere Modell übertragen. Von diesem sind bisher keine Angaben zur Leuchtkraft bekannt, aber ich denke schon, dass das für Google im Displaybereich zu den Schwerpunkten des Pixel 7 zählt und man entweder mit einer höheren Leistung nachlegen oder vielleicht auf Softwaretricks setzen wird. Letztes ist zwar für den Lichteinfall nicht ganz so einfach, aber mit dem richtigen Kontrast lässt sich sicherlich noch etwas herausholen.

Damit gehen die großen Pixel-Leaks der letzten Wochen weiter. Derzeit konzentriert sich alles auf das bald erscheinende Pixel 6a, doch auch das Pixel 7 ist nicht mehr ganz so weit entfernt und wird über den Sommer mit Sicherheit immer wieder mal auftauchen.

» Aktionen im Google Store: Pixel 6-Smartphones stark reduziert; Pixel Buds A, Nest Smart und mehr günstiger


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel 7 Pro: Einige Informationen zum neuen Display – ähnlich zum Pixel 6 Pro, aber mit mehr Leuchtkraft"

  • Kann das Pixel 7 denn dann auch Miracast und schafft es stabile Bluetoothverbindungen? Und funktioniert der Fingerabdrucksensor richtig? Man oh man Google kann nicht mal die Basics und ihr berichtet immer nur wie toll das Display und die Kamera ist… Aber wie schlecht der Akku ist das sagt auch keiner… Lieber krin Google Handy

Kommentare sind geschlossen.