Kiyoshi Kuromiya: Ein sehr schönes Google-Doodle zu Ehren des Aktivisten & Konfettiregen und Pride-Flaggen

google 

Am heutigen 4. Juni ehrt Google den japanischen Aktivisten und Autor Kiyoshi Kuromiya mit einem wirklich sehr schönen Doodle. Kiyoshi Kuromiya war Autor, Bürgerrechtler und federführender Aktivist in vielen Kategorien, die natürlich im Pride Month Juni zelebriert werden – auch durch seine Verdienste. Das Doodle zeigt Stationen seines Lebens sowie seine Ehrung auf dem Stonewall National Monument. Ein Klick auf das Doodle lohnt sich heute doppelt!


kiyoshi kuromiya google doodle

Das heutige Google-Doodle für Kiyoshi Kuromiya ist gleich eine doppelte Abbildung, denn es zeigt ein Bild des Stonewall National Monument, auf dem Kuromiya seit einigen Jahren abgebildet ist. Genauer gesagt wurde Kiyoshi Kuromiya am 4. Juni 2019 mit dieser Abbildung geehrt, womit wir dann auch gleich den Bezug zum heutigen Tag an, an dem Google den Bürgerrechtler mit dem eigenen Kunstwerk auf vielen internationalen Startseiten ehrt.

Es sind noch weitere Motive auf dem Doodle zu sehen, wie etwa die Eingangstür mit Treppe, eine Demonstrationsszene aus seiner Aktivisten-Zeit und auf der rechten Seite sehen wir einen Telefonhörer sowie ein Kunstwerk inklusive der obligatorischen und in diesem Monat sehr häufig abgebildeten Regenbogenflagge. Diese wird uns nach einem Klick auf das heutige Doodle übrigens noch mehrfach begegnen, mehr dazu erfahrt ihr im übernächsten Absatz.

Entworfen wurde das Doodle von Googles Designern und wer mehr über Kiyoshi Kuromiya erfahren möchte, findet eine eigene Sammlung bei Google Arts & Culture. Schaut da einfach mal vorbei, wenn ihr euch über das sehr bewegte Leben des Aktivisten und Autoren informieren möchtet.

» Chrome OS Wallpaper: Hier bekommt ihr Googles neue ‚Pride Month‘ Hintergrundbilder zum Download (Galerie)




Konfetti und Flaggen in der Websuche

kiyoshi kuromiya google doodle feuerwerk

Ein Klick auf das heutige Doodle kann sich übrigens lohnen, denn vom oberen Rand der Suchergebnisse regnet es Konfetti und am unteren Rand werden diverse Flaggen durch das Bild getragen. Ein Klick auf den Flaggen-Button am unteren Rand startet diese Runde erneut und es wird sichtbar, dass es noch unzählige weitere Flaggen neben der Regenbogenflagge gibt. Ihr könnt auch mehrfach draufklicken und eine Parade starten, so wie ich das für obigen Screenshot getan habe.

Das heutige Doodle feiert das inspirierende Leben von Kiyoshi Kuromiya und das Vermächtnis seines Aktivismus, das er hinterlassen hat. Er war an Bewegungen wie Bürgerrechten, Antikrieg, Schwulenbefreiung, HIV/AIDS-Aufklärung und mehr beteiligt. An diesem Tag im Jahr 2019 wurde Kuromiya in die National LGBTQ Wall of Honor am Stonewall National Monument aufgenommen.

Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und aufgrund der Executive Order 9066 gehörten Kuromiyas Eltern zu den über 120.000 japanischstämmigen Amerikanern, die zwangsweise in staatliche Gefangenenlager (auch bekannt als japanische Internierungslager) umgesiedelt wurden. Kuromiya wurde am 9. Mai 1943 in einem Internierungslager im Norden von Wyoming geboren. Nach Kriegsende zog Kuromiyas Familie nach Kalifornien, wo er als schwuler asiatisch-amerikanischer Mann, der eine hauptsächlich kaukasische Schule besuchte, erlebte, wie es sich anfühlte, wahrgenommen zu werden als anders. Später teilte er mit, dass er die Terminologie der schwulen Kultur aufgrund fehlender Literatur nicht kannte. Infolgedessen nutzte Kuromiya seine öffentliche Bibliothek, um mehr über seine Identität zu erfahren.

Später besuchte er die University of Pennsylvania, wo er von der Bürgerrechtsbewegung inspiriert wurde und als sozialer Aktivist Fuß fasste. Er war einer der wenigen asiatischen Amerikaner, die 1965 an den Märschen von Selma nach Montgomery teilnahmen. Er pflegte auch eine enge Beziehung zur Black Panther Party und setzte sich für intersektionale Solidarität zwischen unterdrückten Gemeinschaften ein. Kuromiya nahm mit den Gay Pioneers an den ersten organisierten schwulen und lesbischen Bürgerrechtsdemonstrationen teil, die von 1965 bis 1969 jeden 4. Juli in der Independence Hall und der Liberty Bell stattfanden. Während dieser Zeit tobte der Vietnamkrieg und er machte darauf aufmerksam UPenn Campus rund um die unmenschliche Verwendung von Napalm und entwarf ein einflussreiches Plakat, das gegen den Entwurf protestierte.

» Vatertag: Ein sehr schönes Google-Doodle zum Vatertag – das ist heute zu sehen & das wird eigentlich gefeiert

» Android Auto: Smartphone-App wird in Kürze eingestellt – Google Assistant Driving Mode tritt Nachfolge an

» Google Frühjahrsputz: Gleich drei Produkte werden in Kürze eingestellt; Android Auto, Google Duo & Assistant


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket