Google Store: Google eröffnet mehrere neue Geschäfte – kommen die Brand Stores bald auch nach Europa?

google 

Google hat über viele Jahre mit diversen Geschäftsformen im Einzelhandel experimentiert und die meisten davon nach kurzer Zeit wieder geschlossen. Beim aktuellen Anlauf sieht das ganz anders aus, denn der im vergangenen Jahr eröffnete erste Google Flagship Store scheint ein großer Erfolg zu sein. Jetzt hat man die Eröffnung eines zweiten Stores angekündigt und viele weitere in Aussicht gestellt. Vielleicht auch in Europa?


google store chelsea

Googles Experimente im Einzelhandel reichen von Shop-in-Shop-Lösungen über kleinere Bereiche in Elektronikmärkten bis hin zu Popup Stores oder Event Locations. Echte Google Stores im klassischen Sinne gab es abgesehen von den kurzzeitigen Experimenten aber niemals. Das könnte daran gelegen haben, dass diese Experimente mehrere Jahre zurückliegen und das Hardware-Portfolio damals noch sehr überschaubar war. Was hätte man dort verkaufen sollen?

Heute sieht das ein bisschen anders aus, denn das Hardware-Portfolio wächst immer weiter und spätestens mit der Eröffnung des ersten Google Flagship Store in New York hat man im vergangenen Jahr gezeigt, dass man es ernst meint. Knapp ein Jahr nach der Öffnung hat man nun den zweiten Google Store angekündigt, der ebenfalls in New York beheimatet sein wird. Dieser wird in Williamsburg, Brooklyn liegen und somit eine doch recht große Entfernung zum bisherigen Store haben. Klar, ist sinnvoll.

Der neue Store wird als „neighborhood store“ bezeichnet. Dabei handelt es sich um deutlich kleinere Geschäfte, die man – wie der Name schon sagt – in Nachbarschaften und Ballungsgebieten eröffnen möchte. Im Store lassen sich alle aktuellen Geräte ausprobieren, man erhält Beratung und Serviceleistungen, aber eben nicht das volle „Erlebnisprogramm“ wie im Flagship Store.




google store neighborhood

Angekündigt wurde nur ein einziger Store, aber man hat schon erwähnt, dass es „der erste unserer neighborhood stores“ sein wird – es folgen also noch weitere. Gut möglich, dass man sich da erstmal auf die Ostküste konzentriert und weitere Stores im New Yorker Raum eröffnet. Ich denke, dass weitere Stores an der Westküste, im Süden oder in den Weiten der USA stets von einem Flagship Store begleitet werden sollen. Langfristig wird es also noch weitere Flagship Stores geben. Gut möglich, dass man da auch perspektivisch auf Apple blickt.

Sollten sich diese Stores als Erfolg herausstellen und zusätzliche Umsätze erwirtschaften sowie profitabel arbeiten, steht einer Expansion über die US-Grenze hinaus wohl nichts im Wege. In den nächsten zwei bis drei Jahren würde ich nicht mit Stores in Europa rechnen, aber danach stehen die Chancen sicherlich nicht schlecht. Diese Form von Stores, wie sie oben abgebildet ist, wäre wohl perfekt für Einkaufszentren, von denen es hierzulande genügend gibt und bei denen sich die Investitionen im Vergleich zu eigenen Flächen in Grenzen halten.

Der neue Store soll am 16. Juni eröffnen, schaut doch beim nächsten US-Urlaub mal vorbei. Und dann natürlich auch den Flagship Store im Chelsea Market nicht vergessen.

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Store: Google eröffnet mehrere neue Geschäfte – kommen die Brand Stores bald auch nach Europa?"

Kommentare sind geschlossen.