Android: Samsung soll mehr als 10.000 Apps gedrosselt haben – hier findet ihr die komplette Liste aller Apps

samsung 

Wir hatten gestern darüber berichtet, dass nun auch Samsung im Verdacht steht zahlreiche Apps zu drosseln, um die Gesamt-Performance des Smartphones zu verbessern und vor allem bei den großen Benchmark-Apps besser darzustehen. Jetzt gibt es eine Liste mit über 10.000 Android-Apps, die von dieser Drosselung betroffen sein sollen. Schaut mal herein, wie weit auch ihr selbst davon betroffen sein würdet.


samsung galaxy s22

Immer schneller, höher weiter. Wenn die Hardware nicht mehr hergibt oder aufgrund technischer Möglichkeiten keine großen Sprünge mehr erlaubt, dann muss die Software ran. Das gilt aber nicht nur in der Auto-Industrie (*hust*), sondern offenbar auch bei Smartphones. Auf einigen aktuellen Samsung-Smartphones wie dem Galaxy S21 soll eine App vorinstalliert und nicht entfernbar sein, die die Performance des Geräts optimieren soll. Solche Optimierer sind mittlerweile üblich und bei vielen Herstellern und auch bei Google mit diversen Adaptive-Hintergrunddiensten zu finden.

samsung optimierung

Doch die Samsung-App soll etwas über das Ziel hinausgeschossen sein und zur Steigerung der Performance von Spielen oder Benchmarks andere Apps absichtlich ausgebremst haben. Dabei geht es um eine Liste von angeblich mehr als 10.000 Apps, die darunter zu leiden haben. Beziehungsweise deren Nutzer. Zu den Apps sollen etwa TikTok, Google Notizen, Netflix oder auch Microsoft Office gehören. Die Entdecker haben eine Liste veröffentlicht, die ihr in von mir bearbeiteter Form HIER findet.

Obiger Screenshot zeigt, dass die Benchmark-App 3DMark einen Wert von 2618 erreicht. Die selbe App, aber mit einem anderen Paketnamen (also von den Algorithmen nicht erkennbar), erreicht nur noch 1141 Punkte.




Eine unschöne Situation, bei der gleich mehrere ärgerliche Faktoren zusammenkommen: Die Optimierungs-App bremst Apps ungefragt aus, Nutzer können die App weder deaktivieren noch deinstallieren und das Vorgehen soll vor Benchmarks versteckt werden. Natürlich hat auch Samsung selbst sehr schnell von dieser Entdeckung gehört und gibt sich im ersten Moment überrascht. Offenbar weiß man im Unternehmen offiziell nicht darüber Bescheid, sodass es sich um einen übermotivierten Einzelentwickler handeln könnte, der das Ganze bis in das finale Produkt schleusen konnte.

Samsung-intern soll es bereits eine Untersuchung geben und es wird in Kürze mit einem Statement gerechnet. Allein das zeigt, dass die Vorwürfe stimmen, sonst müsste man es nicht unter die Lupe nehmen. Unklar ist allerdings noch, wie viele Nutzer betroffen sind und auf welchen Geräten die App überhaupt zu finden ist. Auf dem S20 und S22 soll sie wohl nicht installiert sein, sondern nur auf dem S21 Plus. Das kann in anderen Regionen dieser Welt aber anders aussehen.

Die Liste aller Apps
Die Entdecker haben eine Liste mit über 10.000 Apps veröffentlicht, die allerdings nur den Paketnamen enthalten. Ich habe diese Liste mit direkten Links in den Play Store „aufgerüstet“, was die ganze Sache schon deutlich einfacher macht. Natürlich könnt ihr auch einfach die Suche bemühen, denn viele Apps tragen zumindest einen Teil ihres Namens im Paketnamen. Hier geht es zur Liste

» Android: Samsung soll Apps absichtlich ausgebremst haben – wohl mehr als 10.000 Apps betroffen (Video)

[Android Authority]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket