Android Auto: Googles Infotainment-Plattform kabellos nutzen – Google hat es jahrelang verschlafen & blockiert

android 

Mit Android Auto lassen sich immer mehr relevante Apps direkt im Fahrzeug verwenden, ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Dennoch muss sich das Smartphone natürlich im Fahrzeug befinden und in den meisten Fällen muss es auch per USB-Kabel mit dem Infotainment-System verbunden sein. Die kabellose Variante wurde von Google jahrelang blockiert und wird daher wohl noch lange Zeit nur mit externen Dongles möglich sein.


android auto wireless

Android Auto ist auf eine ständige Verbindung zwischen Smartphone und Infotainment-Display angewiesen, das ist jedem Nutzer bekannt. Das liegt daran, dass das Display im Auto tatsächlich nur als ein solches fungiert und selbst nur sehr eingeschränkt mit Android Auto zu tun hat. Es ist ein verlängertes Smartphone-Display, das die Oberfläche darstellt, Eingaben zurückliefert und ansonsten kaum etwas selbst tun kann. Die gesamte Logik und der Aufbau der Darstellung läuft auf dem Smartphone ab.

Mit Android Automotive wird sich das ändern, aber es wird noch Jahre dauern, bis es eine ähnliche Verbreitung erreichen kann. Bis dahin gibt es Android Auto und viele Menschen dürften sich wohl schon über das Kabel zwischen Smartphone und Fahrzeug geärgert haben. Dabei wäre das eigentlich gar nicht notwendig, denn die kabellose Lösung gibt es schon seit vielen Jahren, wurde von Google aber aus unbekannten Gründen zurückgehalten.

Heute ist die kabellose Nutzung der Standard, allerdings ist dieser nur in wenigen Fahrzeugen nutzbar und es ist nicht absehbar, wann die Masse der Nutzer tatsächlich das USB-Kabel zu Hause lassen kann. Möglicherweise mit Fernblick auf Android Automotive niemals, denn warum sollten die Hersteller jetzt noch in ein „altes“ (mit dicken Anführungszeichen!) System investieren, wenn der Nachfolger schon in den Startlöchern steht?




motorola ma1 adapter

Warum hat Google die kabellose Nutzung zurückgehalten?
Die Pixel-Smartphones boten seit jeher die Möglichkeit, Android Auto kabellos zu verwenden. Zwei Jahre später wurde dies um ausgewählte Samsung-Smartphones erweitert, später um alle Samsung-Smartphones und noch viel später (erst 2020) um alle Smartphones. Doch zu einer kabellosen Verbindung gehören zwei Geräte und auf Seiten der Displayhersteller bzw. den Fahrzeugherstellern gab es aufgrund der geringen Verbreitung der Technologie keine große Motivation, die entsprechenden Komponenten und Möglichkeiten in die eigenen Geräte zu integrieren.

Vielleicht gab es technische Probleme, aber es kann mir keiner erzählen, dass Google das über mehrere Jahre nicht hätte in den Griff bekommen können.

Es wird noch lange dauern
Und so sind heute viele Millionen Fahrzeuge mit smarten Displays unterwegs, die die kabellose Nutzung von Android Auto nicht unterstützen. Weil die Lebensdauer eines Fahrzeugs weit über dem eines Smartphones liegt (vor allem durch den Gebrauchtwagen-Markt) und die Weiterentwicklung in diesem Bereich nicht unbedingt mit Schnelligkeit glänzt, ist die kabellose Anbindung kaum nutzbar. Gerade im Auto gibt es nichts, was man nicht bezahlt.

Eigentlich unglaublich, dass ausgerechnet die 50cm-Distanz vom Smartphone zum Display so lange per Kabel überwunden werden musste, während alles andere drumherum kabellos funktioniert.

Dongles lösen das Problem
Meine Beobachtung wird übrigens dadurch untermauert, dass der Motorola-Dongle seit Wochen ausverkauf ist, die Crowdfunding-Projekte AAWireless und Carsifi seit jeher die Nachfrage nicht bedienen können und sehr schnell ihr Ziel erreicht haben. Alle Infos zu diesen drei Projekten findet ihr in diesem Artikel.

» Fuchsia: So könnt ihr Googles neues Betriebssystem auf einem Computer testen – Emulator macht es möglich

» Android 13: Alle wichtigen Neuerungen im Überblick – Hands-on mit der zweiten Developer Preview (Video)

» Google-Design: Verwirrung um das Hamburger-Menü – Designer können sich offenbar nicht entscheiden


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Auto: Googles Infotainment-Plattform kabellos nutzen – Google hat es jahrelang verschlafen & blockiert"

  • Noch kurioser wird es, wenn man in der amerikanischen Variante des Autos wireless bekommt, in der europäischen aber nicht. Liegt hier ein Rechtliches Problem vor?

Kommentare sind geschlossen.