Google Chrome: Neue Suchfunktion kommt – interne Seiten @Surfverlauf, @Bookmarks und @Einstellungen

chrome 

Der Browser Google Chrome bringt eine mächtige Adressleiste mit, die längst weit über den normalen Funktionsbereich hinausgeht. Bekanntlich lassen sich dort zahlreiche Suchmaschinen integrieren und schon bald könnten davon auch die internen Seiten abgedeckt werden. Ein neues Flag zeigt, wie sich drei umfangreiche interne Seite mit einem neuen @-Filter durchsuchen lassen.


chrome logo swoosh

Es gibt offenbar einige Änderungen bei den Suchmaschinen im Chrome-Browser: Seit einigen Tagen lassen sich Standard-Suchmaschinen nicht mehr löschen und es könnten schon bald drei weitere dazustoßen, die sich aus nachvollziehbaren Gründen dann ebenfalls nicht löschen lassen: Es geht um Filterbereiche für die Bookmarks, den Surfverlauf und auch für die immer umfangreicheren Einstellungen.

Omnibox Site Search Starter Pack
Enables @history, @bookmarks, and @settings scopes in Omnibox Site Search/Keyword Mode – Mac, Windows, Linux, Chrome OS, Fuchsia

#omnibox-site-search-starter-pack

Obiges Flag, das in Chrome Canary bereits zur Verfügung steht aber noch funktionslos ist, beschreibt die Funktion recht eindeutig: Eine Eingabe wie etwa „@history googlewatchblog“ sollte dann alle eure besuchten Webseiten hier im Blog zurückliefern. Weil alle drei Bereiche von Haus aus über eine eigene Suchfunktion verfügen, wäre das mit den @-Filtern nur logisch. Allerdings setzen alle drei Seiten auf eine URL-basierte Suche, sodass man sie schon heute selbst als Suchmaschine in der Adressleiste einrichten könnte.

» Google Chrome: Voreingestellte Suchmaschinen lassen sich nicht mehr bearbeiten oder löschen (Chromium)

» Shazam: Musik erkennen im Browser – Apple startet neue Chrome-Erweiterung mit Apple Music-Anbindung

[Chrome Story]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket