Android: Die Google Suchleiste wandert einmal über das Display – Experimente ohne echtes Ziel (Screenshots)

google 

Googles Designer zeigen sich auch bei etablierten Apps und Oberflächen sehr experimentierfreudig – das ist hinlänglich bekannt. Derzeit können viele Nutzer ein Experiment beobachten, das vermutlich nicht zielführend sein wird: Die Suchleiste der Google-App wandert mal an den unteren und mal an den oberen Rand. Schlussendlich wird sie aber sehr wahrscheinlich da bleiben, wo sie war.


google icon logo experimental

Die Suchleiste ist trotz aller Zusatzfunktionen der wichtigste Bestandteil der Google-App unter Android. Denn nur dahinter verbirgt sich eine Funktion, mit der die Nutzer ihre gesuchten Informationen finden und das Unternehmen den Löwenanteil des Umsatzes erwirtschaftet. Entsprechend vorsichtig muss man umgehen, wenn an diesem Element Änderungen vorgenommen werden sollen. Oftmals wird jeder Pixel und jede Abrundung erst einmal getestet, doch die Leiste vollständig zu verschieben ist im Vergleich eine gewaltige Veränderung.

Leiste unten, Leiste oben – Finger kurz, Finger lang
In den letzten Tagen sind zwei Experimente aufgetaucht, die aus meiner Sicht nur wenig Aussicht auf Erfolg haben: Zuerst ist die Suchleiste am unteren Rand der App aufgetaucht. Die Motivation dahinter scheint sinnvoll, denn die bisherige Platzierung im oberen Drittel ist bei großen Smartphone-Displays mit dem Daumen schwer zu erreichen. Doch nur wenige Tage später kehrte sich das Ganze um und die Suchleiste war am oberen Rand zu finden – noch über dem Google-Logo. Zwei völlig konträre Herangehensweisen, die eher zeigen, dass man keine klare Vision hat.

Ich gehe davon aus, dass sich für diese Experimente ein Designer mit seinen Ideen durchsetzen und seinen eigenen Promoter-Score hochtreiben möchte. Das kennt man leider bei Google zur Genüge, denn das Unternehmen misst die Teams nicht unbedingt am Erfolg, sondern an den Ideen und Anzahl der Umsetzungen / Änderungen. Aus meiner Sicht ist das ein sehr schönes Beispiel dafür. Kann mich natürlich auch irren.




google suchleiste wandert

Beides passt nicht zu den Richtlinien
Nichts gegen Veränderung, aber die beiden Testläufe wirken nicht gerade so, als wenn sie von Googles Design-Richtlinien-Hütern (wenn es die gibt) abgesegnet sind: Die schwebende Leiste am unteren Rand über der Navigation wirkt weder autark noch dazugehörig. Dass direkt unter der Suchleiste ein Suchen-Button ist, der wiederum zur Suchleiste führt, ist unnötig.

Die oben platzierte Suchleiste nimmt zwar den ergonomischen Vorteil weg, sieht aber besser aus. Allerdings widerspricht das vollständig der Corporate Identity, bei der die Suchleiste der Suchmaschine nun einmal unter dem Google-Logo platziert ist. Ein echter Vorteil lässt sich an der Wanderung nach oben auch nicht erkennen.

Hat schon bei Chrome nicht funktioniert
Schon beim Chrome-Browser für Android hat man weit über zwei Jahre daran gebastelt, die kombinierte Adressen- & Suchleiste an den unteren Rand zu bringen – bis heute erfolglos. Ich denke nicht, dass das beim aktuellen Experiment anders sein wird…


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android: Die Google Suchleiste wandert einmal über das Display – Experimente ohne echtes Ziel (Screenshots)"

Kommentare sind geschlossen.